News und Publikationen
03.08.2021
News zu Coface, Neuigkeiten Unternehmung

Corona und die Wirtschaft

Corona und die Wirtschaft

Verlässliche Prognosen darüber, wie sich die Corona-Pandemie und die Wirtschaft global, kontinental und national auswirkt sind kaum möglich. Zu schnell verändern sich die Variablen. Dennoch beobachten und analysieren selbstverständlich auch die Ökonomen von Coface die Entwicklung sehr genau. Das gilt auch für die Kreditprüfer im operativen Geschäft. Auf diesen Seiten wollen wir Informationen bündeln, die direkt oder indirekt mit Corona und unserem Geschäft zu tun haben.

 

 

 

Coface Publikationen

China: Unternehmen bitten früher zur Kasse

Chinesische Unternehmen sind im Zuge der COVID-19-Pandemie vorsichtiger geworden und haben ihre Zahlungsfristen im vergangenen Jahr um durchschnittlich 11 Tage gegenüber 2019 verkürzt. Mehr dazu!

Insolvenzen in Deutschland: Der Schein trügt, mehr Pleiten in der Pipeline

In Deutschland ist die Zahl der Insolvenzen im vergangenen Jahr trotz der schwersten Rezession seit 2009 deutlich gesunken. Mehr dazu!

Coface Events

WiFo Live. Das digitale Wirtschaftsforum für Österreich.

Am Mittwoch, den 9. Juni, standen bei unserem WiFo LIVE die Auswirkungen die Corona-Pandemie auf Unternehmen, Branchen und Märkte hat und noch haben kann, im Mittelpunkt. Expert*innen von Coface diskutierten über Perspektiven für Österreich.

Sie haben das Event verpasst oder möchten es sich nochmal ansehen? Sehen Sie sich nachfolgend die Aufzeichnung an!

Die Präsentation zum Webcast gibt es hier!

Nachschau: WebCast „Covid-19 vs. the World“

Einen Überblick über die globalen wirtschaftlichen Corona-Auswirkungen gab unser online Seminar „Covid-19 vs. the World“ am 7. Mai. Am Beispiel von China, den USA sowie den Emerging Markets skizzierte Volkswirtin Christiane von Berg diverse ökonomische „Schocks“ – ausgelöst durch die Coronakrise. Weitere Themen waren die globalen BIP- und Insolvenzprognosen für das laufende Jahr.

Underwriting Director Jochen Böhm beschrieb im Anschluss die aktuelle Risiko- und Zeichnungspolitik von Coface. In diesem Zusammenhang kommentierte er auch den Corona-Rettungsschirm, den Bund und Kreditversicherer gemeinsam gespannt haben. Im abschließenden Teil wurden Teilnehmerfragen beantwortet.
 
Zur Aufzeichnung des WebCast geht es hier!

Die Präsentation zum WebCast gibt es hier!

 

Wir planen auch künftig online Seminare verschiedensten wirtschaftlichen Themen. Auf LinkedIn bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden.

Coface News

Coface weist für das erste Halbjahr einen Nettogewinn von 123,2 Mio.€ aus 

Umsatz für das erste Halbjahr: 768 Millionen Euro, ein Plus von 7,4% bei konstanten Wechselkursen und bestätigt damit einen ausgezeichneten Start in das Jahr 2021. Mehr dazu!

Moody´s bestätigt A2-Rating für Coface

Die Ratingagentur Moody´s hat die Kreditversicherungsbranche analysiert und Coface im Finanzstärke-Rating (Insurance Financial Strength, IFS) erneut mit A2 bewertet. Die Bewertung ist jetzt vom Ausblick stabil auf negativ gesetzt worden. Moody´s begründet diesen Ausblick damit, dass die fortschreitende Corona-Epidemie und die von Staaten verabschiedeten Maßnahmen zur Eindämmung nicht nur die Unternehmen, sondern auch alle Kreditversicherer unter Stress setzen.

Im erneuerten A2-Rating bestätigt Moody´s allerdings das Vertrauen in die Widerstandskraft der Kreditversicherer und Coface. Dies bezieht sich auf die Finanzkraft wie die Fähigkeit, kurzfristige Risiken zu steuern. Zur Presse-Information!

Auch die Ratingagentur Fitch erwartet erhebliche Folgen für die Branche durch die Corona-Pandemie. Das Rating von Coface bleibt in AA-, jetzt allerdings mit negativem Ausblick. Wie Moody´s sieht Fitch die Coface insgesamt gut aufgestellt, um auch diese Krise operativ und finanziell zu bewältigen. Zur Presse-Information!

Die Ratings der Coface: Überblick und Details!

Kontakt


Carina REILE

Communications Manager
Marxergasse 4c
1030 Wien
AUSTRIA
Tel: +43/1/515 54-0 
Email: carina.reile@coface.com

Oben
  • Deutsch
  • English