News und Publikationen

Neues bei Coface

09.11.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Alle Nachrichten

24.11.2021
Länder- und Branchenbewertungen

COFACE CEE TOP 500: Unternehmen in Mittel- und Osteuropa verzeichnen geringe Umsatzeinbrüche

Die Corona-Pandemie ist an den Unternehmen Mittel- und Osteuropas nicht ohne Spuren vorbeigegangen, das zeigt die aktuelle CEE Top 500 Studie von Coface.

Mehr Informationen
28.10.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Deutlich weniger Zahlungsverzögerungen in Deutschland

Laut einer aktuellen Coface-Umfrage von über 800 Unternehmen in Deutschland sind Zahlungsverzögerungen deutlich zurückgegangen. Lediglich 59 Prozent der befragten Unternehmen berichteten von Zahlungsverzögerungen in den vergangenen zwölf Monaten.

Mehr Informationen
13.10.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface-Studie: Virtuelles Offshoring bringt Chancen und Risiken

Das virtuelle Arbeiten hat Auswirkungen auf den globalen Arbeitsmarkt. Coface hat in ihrer jüngsten Studie analysiert, dass sich für Industrienationen Einsparungspotenziale und für Schwellenländer Wachstumspotenziale ergeben.

Mehr Informationen
29.09.2021
News zu Coface

Coface: „Aufbruch in ein neues Zeitalter“

Das war die 18. Coface Country Risk Conference im Apothekertrakt Schönbrunn!

Mehr Informationen
31.08.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Asien-Pazifik: Kreditrisiken in Australien und Hongkong gestiegen

Unternehmen in der Region Asien-Pazifik haben ihr Kreditmanagement im ersten Corona-Jahr unterschiedlich auf die finanziellen Herausforderungen der Pandemie angepasst.

Mehr Informationen
10.08.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Rohstoffreiche Länder mit besseren Aussichten

In seiner vierteljährlichen Risiko-Analyse für Branchen und Länder verbessert der Kreditversicherer Coface seine Einschätzung für insgesamt elf Länder, darunter rohstoffreiche Nationen wie die Vereinigten Staaten, Russland, Australien und Saudi-Arabien. Die Prognose für das globale Bruttoinlandsprodukt wird für das laufende Jahr von 5,1 Prozent auf 5,6 Prozent korrigiert.

Mehr Informationen
03.08.2021
News zu Coface, Neuigkeiten Unternehmung

Corona und die Wirtschaft

Verlässliche Prognosen darüber, wie sich die Corona-Pandemie und die Wirtschaft global, kontinental und national auswirkt sind kaum möglich. Zu schnell verändern sich die Variablen. Dennoch beobachten und analysieren selbstverständlich auch die Ökonomen von Coface die Entwicklung sehr genau. Das gilt auch für die Kreditprüfer im operativen Geschäft. Auf diesen Seiten wollen wir Informationen bündeln, die direkt oder indirekt mit Corona und unserem Geschäft zu tun haben.

Mehr Informationen
28.07.2021
News zu Coface

Coface reports first-half net income of €123.2m, confirming an excellent start to the year

Coface reports first-half net income of €123.2m, confirming an excellent start to the year. Turnover: €768m, up 7.4% at constant FX and perimeter.

Mehr Informationen
29.06.2021
Länder- und Branchenbewertungen

China: Unternehmen bitten früher zur Kasse

Chinesische Unternehmen sind im Zuge der COVID-19-Pandemie vorsichtiger geworden und haben ihre Zahlungsfristen im vergangenen Jahr um durchschnittlich 11 Tage gegenüber 2019 verkürzt.

Mehr Informationen
23.06.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenzen in Deutschland: Der Schein trügt, mehr Pleiten in der Pipeline

In Deutschland ist die Zahl der Insolvenzen im vergangenen Jahr trotz der schwersten Rezession seit 2009 deutlich gesunken.

Mehr Informationen
27.05.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Länder- und Branchenbewertung: Aufwertung für führende Impfnationen

In seiner vierteljährlichen Länder- und Branchenbewertung verbessert der Kreditversicherer Coface seine Einschätzung für insgesamt fünf Länder, darunter führende Impfnationen wie Israel, Chile und UK. Die Prognose für das globale Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird für das laufende Jahr von 4,5 Prozent auf 5,1 Prozent korrigiert.

Mehr Informationen
17.05.2021
News zu Coface

WiFo Live. Das digitale Wirtschaftsforum für Österreich.

Sie haben das Event verpasst oder möchten es sich nochmal ansehen? Nachstehend können Sie die Unterlagen, die während der Veranstaltung gezeigt wurden, downloaden und sich die Eventaufzeichnung ansehen.

Mehr Informationen
05.05.2021
Länder- und Branchenbewertungen

USA: Konjunkturprogramm ebnet Weg für Rekord-Handelsdefizit

Das Handelsdefizit der USA erreichte 2020 ein Rekordniveau von über 900 Mrd. USD. Das jüngst verabschiedete Konjunkturprogramm von Präsident Biden dürfte laut einer Berechnung des Kreditversicherers Coface durch seine Konsum- und Investitionsanreize zu einem zusätzlichen Defizit von bis zu 56 Mrd. USD führen.

Mehr Informationen
27.04.2021

Coface records a good start to the year with a net income of €56.4M

Turnover: €378m, up 4.2% at constant FX and perimeter
Trade credit insurance growing by 6.1% at constant FX benefiting from stabilising client activity
Client retention close to record highs; positive price effect (+2.9%)
Business Information continues to grow (+9% at constant FX)
Factoring and debt collection down on lower volumes

Mehr Informationen
22.04.2021
News zu Produkten

Die Coface Business Information feiert ihr 30-Jähriges Jubiläum!

Die Coface Business Information feiert ihr 30-Jähriges Jubiläum!

Mehr Informationen
21.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

"Ruhe vor dem Sturm“ – Insolvenzen in Europa aufgehoben oder aufgeschoben?

In der Regel steigen die Insolvenzen, wenn die Wirtschaftsaktivität schrumpft. 2020 ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen trotz der Coronakrise in den vier größten Volkswirtschaften des Euro-Raums, wie auch in Österreich, aber dennoch zurück.

Mehr Informationen
13.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface report looks at China and Australia’s trade relationship

The China-Australia bilateral relationship deteriorated sharply over 2020, with China imposing trade restrictions on a number of Australian exports. But there are growing concerns that an escalation of bilateral tensions will see China hardening its stance towards Australia.

Mehr Informationen
06.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Frankreich: Weniger Insolvenzen, aber 22.500 „versteckte“ Pleiten

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Frankreich bleibt rückläufig. Hauptgrund sind staatliche Hilfen, die die Wirtschaft seit Beginn der Pandemie entlasten. Ausnahme sind Firmen mit einem Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro pro Jahr: Hier stieg die Zahl der Insolvenzen und traf besonders die Bekleidungsbranche.

Mehr Informationen
17.03.2021
Länder- und Branchenbewertungen

ÖLPREISSCHWANKUNGEN TREFFEN FÖRDERLÄNDER IM NAHEN OSTEN UND AFRIKA UNTERSCHIEDLICH

Die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das globale BIP-Wachstum und das internationale Handelsvolumen haben im Frühjahr 2020 zu einem starken Rückgang der Ölpreise geführt. Dieser Preisrückgang, auch wenn er nur vorübergehend ist, hat die Ölexporteure des Nahen Ostens und Afrikas unterschiedlich getroffen, entsprechend der Abhängigkeit ihrer nationalen Produktion vom Öl sowie ihrer Haushaltsstärke und internationalen Reserven.

Mehr Informationen
26.02.2021
Länder- und Branchenbewertungen

POLEN: UNTERNEHMEN MÜSSEN FRÜHER ZAHLEN

Die jüngste Umfrage des Kreditversicherers Coface zu den Zahlungserfahrungen von Unternehmen in Polen zeigt, dass sich im Jahr 2020 die Zahlungsfristen im Vergleich zum Vorjahr um 7,3 Tage auf 39,7 Tage verkürzt haben.

Mehr Informationen
Oben
  • Deutsch
  • English