News und Publikationen
04.07.2023
News zu Coface, News zu Produkten

Meeresschutzprojekt auf den Galápagos Inseln: Coface bietet Rückversicherung im größten Geschäft der Geschichte!

Coface bietet Rückversicherung im größten Geschäft der Geschichte

Ecuador, ein Land, das reich an biologischer Vielfalt ist, hat eine Vereinbarung unterzeichnet, um seine Schulden zu reduzieren und gleichzeitig mehrere hundert Millionen Dollar für den Meeresschutz auf den Galápagos Inseln bereitzustellen.

Über die U.S. International Development Finance Corporation beteiligte sich Coface an der Rückversicherung des Finanzpakets, das der größte Schuldentausch zugunsten der Erhaltung der Artenvielfalt ist.

 

Das Galápagos-Meeresschutzgebiet ist eines der größten und biologisch vielfältigsten Meeresschutzgebiete der Welt. Im Jahr 2022 schuf die ecuadorianische Regierung das Meeresschutzgebiet Hermandad, um den Meeresschutz zu verbessern. Durch die Umschuldung und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen kann Ecuador die Verpflichtung der Global Oceans Alliance erfüllen, bis 2030 30 % des weltweiten Meeresgebiets zu schützen.

Mit der Galápagos-Anleihe soll die Umschuldung Ecuadors finanziert werden, indem internationale Anleihen Ecuadors in Höhe von 1,628 Mrd. USD gegen ein Darlehen von 656 Mio. USD getauscht werden. Durch diese historische Vereinbarung wird Ecuador in den nächsten 17 Jahren rund 1 Milliarde Dollar einsparen. Das Herzstück der Anleihe sind 18 Millionen Dollar an jährlichen Mitteln für die Galápagos Inseln. In den nächsten 20 Jahren werden diese Mittel für den Schutz bedrohter Arten und anderer Aspekte dieses globalen ökologischen Schatzes verwendet. Die U.S. International Development Finance Corporation (DFC) stellt eine Versicherung gegen politische Risiken in Höhe von 656 Mio. USD (für das Darlehen) zur Verfügung, und die Rückversicherung für das Projekt wird von einer Gruppe von 11 privaten Versicherern, darunter Coface, übernommen, um das Projekt zu erleichtern.

"Dies war der erste Debt-for-Nature-Swap, an dem Coface teilgenommen hat. Wir wollen in Zukunft noch mehr "grüne" Transaktionen unterstützen, um sozial und ökologisch wichtige Programme zu fördern", unterstreicht Phil Ward, Senior Account Manager für Finanzinstitute bei Coface North America.

Nach mehrmonatigen Diskussionen über die Struktur und den Wortlaut dieser speziellen Police konnte Coface ihre Unterstützung für die Transaktion für einen Zeitraum von 10 Jahren bestätigen. "Dies ist das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen von Coface", sagt Guillaume Ogier, Leiter der Einzelrisikoversicherung bei Coface UK & Ireland.

 

EINE INNOVATIVE TRANSAKTION DANK DER EINZELRISIKOVERSICHERUNG

Die Single-Risk-Lösungen von Coface sind Absicherungsprodukte, die Projekteigentümer, -entwickler oder -finanzierer vor langfristigen wirtschaftlichen und politischen Risiken schützen. Im Jahr 2022 hat Coface die Mittel für die Unterstützung von ESG-Projekten weltweit bis zum Jahr 2025 verdoppelt, indem mehr Single-Risk-Versicherungslösungen eingesetzt werden. Ziel ist es, unsere Unterstützung für die Finanzierung und Umsetzung von Projekten zu verstärken, die von Unternehmen, Banken und multilateralen Institutionen geleitet werden und bestimmte ESG-Kriterien in Bereichen wie erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Verkehr, Wasseraufbereitung, Gesundheit, Bildung und Mikrofinanzierung erfüllen.

Scott Nathan, CEO des DFC, wird auf der Website der Organisation wie folgt zitiert: "Diese Transaktion ist ein großer Erfolg und bringt Vorteile auf mehreren Ebenen. Ecuador erhält mehr wirtschaftliche Stabilität und die Welt profitiert von der Erhaltung eines wichtigen Ökosystems. DFC ist stolz darauf, dass wir mit unseren Partnern [Anm. d. Red.: darunter Coface] zusammenarbeiten konnten, um diese innovative Transaktion zu ermöglichen. Der Galápagos Marine Bond wird der ecuadorianischen Bevölkerung enorme Vorteile bringen, indem er die Staatsverschuldung des Landes reduziert und bedeutende Ressourcen zum Schutz der Galápagos-Inseln und ihrer außergewöhnlichen biologischen Vielfalt für die kommenden Jahre bereitstellt. Die 656 Millionen Dollar, die DFC in diese Transaktion investiert hat, unterstreichen die Stärke und Flexibilität unseres politischen Risikoversicherungsinstruments, um Kapital aus dem Privatsektor für Investitionen mit greifbaren wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen zu mobilisieren."

 

Mehr zu den Coface Single Risk-Lösungen

Kontakt


Katharina Klutz

Marketing & Communications Specialist
Marxergasse 4c
1030 Wien
AUSTRIA
Tel: +43 1 515 54 556 
Email: katharina.klutz@coface.com

Oben
  • Deutsch
  • English