News und Publikationen

Neues bei Coface

13.08.2019
Länder- und Branchenbewertungen

Alle Nachrichten

26.11.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Windenergiebranche: Produktionskosten werden durch Einflüsse der Handelskriege und Liquiditätsengpässe steigen

Alongside other renewables, wind energy has experienced a strong growth since the mid-2000s across the world (...)

Mehr Informationen
16.11.2018
Länder- und Branchenbewertungen

US-Protektionismus: Handelspartner der betroffenen Länder spüren deutliche Effekte

Increased protectionism is affecting a large number of economies – both advanced and emerging (...)

Mehr Informationen
07.11.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Coface CEE Top 500-Studie: Wirtschaft boomt dank Privatkonsum

„Die Wirtschaft boomt in Osteuropa. 2017 war Spitzenjahr für die CEE-Länder und ihre Big Player“, fasst Declan Daly, CEO Coface Central & Eastern Europe, die Ergebnisse der jüngsten Coface CEE Top 500-Studie zusammen.

Mehr Informationen
18.10.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Turbulente Entwicklungen und angeschlagene Emerging Markets

Gestiegene Ölpreise und anhaltende Kapitalabflüsse bringen Emerging Markets in Schwierigkeiten...

Mehr Informationen
11.10.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Mehr Insolvenzen trotz Rekordwachstums in Zentral- und Osteuropa

Die Zahl der Insolvenzen in Zentral- und Osteuropa stieg in 2017, obwohl die Region in diesem Jahr mit 4,5 Prozent den höchsten Anstieg des durchschnittlichen BIP-Wachstums seit 2008 erwirtschaftete.

Mehr Informationen
20.09.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Politische Risiken in Asien steigen

Die politischen Risiken in Asien steigen. Das zeigt der aktuelle Political Risk Index von Coface. Asien liegt mit einem Wert von 45 Prozent über dem weltweiten Durchschnitt von 35 Prozent (...)

Mehr Informationen
22.08.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Neustart für Griechenlands Wirtschaft: Export, Reformen und gestärktes Vertrauen

• Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung mehren sich, schwache Binnennachfrage hemmt jedoch die Erwartungen

Mehr Informationen
24.07.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Längere Verzögerungen in Asien

Coface untersucht Zahlungserfahrungen von Unternehmen in neun Ländern der Region Asien-Pazifik

Mehr Informationen
19.07.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Frankreichs Afrikahandel schwächelt

In den letzten Jahren kam es in Sachen Handel in Afrika zu großen Umwälzungen: China ist am Kontinent zum wichtigsten Importeur und Exporteur geworden und Deutschland ist heute der größte Handelspartner aus Europa.

Mehr Informationen
11.07.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Risikosignale werden im zweiten Quartal lauter

Mehr Herabstufungen in diesem Quartal

Mehr Informationen
11.06.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Metallsektor: Verschuldung wird zum Problem

Zunehmender Protektionismus in den USA und Europa sowie die Gegenmaßnahmen Chinas legen sich zwar auf die Zuversicht und die Investitionsneigung in den Metallbranchen, vorerst sind die Zölle aber noch keine wirkliche Gefahr für das Wachstum (...)

Mehr Informationen
04.06.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Lateinamerika: Risiko Politik(er)

In Präsidentschaftswahlen in Kolumbien, Mexiko und Brasilien könnte breite Unzufriedenheit mit politischen Systemen in der Region zum Ausdruck kommen. (...)

Mehr Informationen
22.05.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Westbalkan-Länder wegen strategischer Bedeutung bald EU-Mitglieder

Auf der EU-Westbalkan-Konferenz am 17. Mai wird die EU ihre Absicht erneuern, die Westbalkan-Länder in die EU aufzunehmen. Einen Grund für die Mitgliedschaft sehen die Coface-Volkswirte in der Zielsetzung, die russische und chinesische Präsenz in der Region auszubalancieren.

Mehr Informationen
16.05.2018
News zu Coface

Rückblick: 16. Coface Country Risk Conference

Wie kann man Fakten von Fake-News unterscheiden und wie soll man mit dieser neuen Herausforderung umgehen? – Das war die Kernfrage der diesjährigen Country Risk Conference der Coface, die gestern, Dienstag, im Studio 44 stattgefunden hat und an der 200 Führungskräfte und Manager aus den österreichen Top-Unternehmern teilnahmen.

Mehr Informationen
15.05.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Afrika: Schwindende Reserven erhöhen Risiko für neuen Crash

Zwischen 2013 und 2016 haben die meisten afrikanischen Währungen über 20 Prozent ihres Wertes verloren. Dabei waren die Länder unterschiedlich vom Rückgang der Rohstoffpreise betroffen.

Mehr Informationen
15.05.2018
News zu Coface

Fake-News, Protektionismus-Fieber & politischer Umbruch als große Herausforderungen der Weltwirtschaft

„Im vergangen Jahr konnte kein einziges Ereignis die Erholung des globalen Wachstums stoppen“, betont Grzegorz Sielewicz, Economist Central & Eastern Europe (CEE) bei seiner Analyse der aktuellen Situation der Weltwirtschaft, die Coface heute, Dienstag, vorgestellt hat.

Mehr Informationen
10.05.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Neue Handelsströme im Mittelmeerraum

Zunehmender Protektionismus führt dazu, dass sich im Mittelmeerraum die Handelsbeziehungen verändern und sich die regionalen Handelsströme umformen. Zwei neue Trends bilden sich heraus:

Mehr Informationen
02.05.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Sind chinesische Firmen zu sorglos?

Die chinesischen Unternehmen gehen überwiegend davon aus, dass es mit ihrer Volkswirtschaft weiter steil aufwärts geht. In einer Untersuchung des internationalen Kreditversicherers Coface rechnen 67 Prozent der 1.000 befragten Unternehmen mit einem deutlichen Wachstum auch 2018.

Mehr Informationen
20.04.2018
News zu Coface

Spitze des Wachstums in USA und Europa erreicht

Spitze des Wachstums in USA und Europa erreicht: Unternehmen stellen sich auf Lieferprobleme und Protektionismus ein

Mehr Informationen
06.04.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Wirtschaftsaufschwung in CEE-Ländern trotz politischem Wandel ungebrochen

In Zentral- und Osteuropa (CEE) steigen zwar die politischen Risiken, die Wirtschaft wächst aber anhaltend. Das ist das Ergebnis des jüngsten „Political Risk Index“ von Coface, der die Situation in den CEE-Ländern vor dem Hintergrund der Wahlen in Ungarn, Tschechien, Polen und Slowenien analysiert. (...)

Mehr Informationen
22.03.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Wettbewerb der Giganten China und Japan

China und Japan konkurrieren in der Region Asien-Pazifik bei Investitionen und Handel. (...)

Mehr Informationen
15.03.2018
Länder- und Branchenbewertungen

In Polen ist Zahlungsverzug der Normalzustand

Nur bei einem von hundert Unternehmen in Polen gehen Zahlungen von Firmenkunden pünktlich ein. Genau genommen sind es 0,7 Prozent. Über 99 Prozent der vom Kreditversicherer Coface Ende 2017 befragten Unternehmen gaben hingegen an, dass der Zahlungsverzug für sie der Normalzustand ist.

Mehr Informationen
12.03.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Stürzt Mexikos Automobilbranche in eine Krise?

Die Autobranche spielt in der mexikanischen Wirtschaft eine wichtige Rolle. (...)

Mehr Informationen
13.02.2018
News zu Coface

Full-year results 2017: Coface doubles net income to €83.2m

Turnover: €1 354.9m, up 0.3% at constant scope and exchange rates. Net loss ratio 51.4%, improved by 14.1 pts; annual net combined ratio at 86.6%.

Mehr Informationen
01.02.2018
Länder- und Branchenbewertungen

2018: Aufschwung mit Risiken

Kreditversicherer Coface warnt vor Überhitzung, Bankenproblemen in China und sozialen Unruhen

Mehr Informationen
09.01.2018
Länder- und Branchenbewertungen

Türkei: Dynamisches Wachstum aber zunehmend verwundbar durch externe Faktoren

Die türkische Wirtschaft verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2017 ein starkes Wachstum von 7,4% gegenüber dem Vorjahr; trotz der Serie von Schocks in diesem Land im Jahr 2016 (...)

Mehr Informationen
10.12.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Polen: Mehr Insolvenzen trotz wachsender Konjunktur

Anstieg der Insolvenzen und Sanierungsverfahren um 14 Prozent in den ersten drei Quartalen 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Mehr Informationen
07.12.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Deutschland: Zahlungsprobleme wegen Brexit?

Coface-Studie: Deutsche Unternehmen sind noch gelassen. Aber: Allgemein wird nur jeder fünfte Lieferant pünktlich bezahlt.

Mehr Informationen
21.11.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Chinas Ambitionen in Sub-Sahara-Afrika: Ausbalancieren der Beziehungen nötig

Auch fast 20 Jahre nach dem ersten Forum zur chinesisch-afrikanischen Zusammenarbeit sind die Beziehungen in einem Ungleichgewicht. Der bilaterale Handel ist in den vergangenen zehn Jahren sprunghaft gestiegen (auf 123 Milliarden US-Dollar 2016). Bis 2014 war die Entwicklung getrieben von Exporten, die aber seit dem Höhepunkt um 51 Prozent zurückgingen.

Mehr Informationen
20.11.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Katar verkraftet Embargo noch gut, aber auch auf Dauer?

Im Juni 2017 haben Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain („das Quartett“) die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen (...)

Mehr Informationen
12.10.2017
News zu Coface

Pavel Brezina neuer Commercial Director für Österreich

Der internationale Kreditversicherer Coface verstärkt sein nationales Management: Dipl.-Ing. Pavel Brezina, MBA übernahm mit September 2017 die Funktion des Commercial Directors für Coface in Österreich.

Mehr Informationen
11.10.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Weltwirtschaft und Europa nehmen Fahrt auf

Kreditversicherer Coface aktualisiert Bewertungen für Länder und Branchen

Mehr Informationen
05.10.2017
News zu Coface

Neuer Regional CEO für Coface Central & Eastern Europe

Coface CEO Xavier Durand erklärt: “Wir fokussieren uns auf die Umsetzung unseres Strategieplans Fit to Win. Die beiden Regional CEO bringen viel Erfahrung mit, um die Ziele Revitalisierung und Transformation zum weltweit agilsten Anbieter von Lösungen im Forderungsmanagement zu erreichen.“

Mehr Informationen
30.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Morocco : Extended Payment Periods Across Practically All Sectors

Morocco Corporate Payment Survey, first half of 2017: Extended payment periods across practically all sectors: 99 days on average in 2017, up from 82 days in 2016

Mehr Informationen
29.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Unternehmensfinanzierung: Anleihemärkte werden zum „Ersatzrad“

Anleihenmärkte: ein Vorteil in Krisenzeiten?

Mehr Informationen
28.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Infographic: CEE Top 500 companies

The CEE Top 500 companies generated a turnover of EUR 580 billion in 2016. The biggest companies experienced a decrease in turnover and net profit, but increased their workforces significantly.

Mehr Informationen
28.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

CEE TOP 500 - Automobil erstmals führende Branche in Zentral- und Osteuropa

2016 - ein heterogenes Jahr für Zentral- und Osteuropa: Während der Arbeitsmarkt boomte, nahmen Umsätze und Gewinne der größten Unternehmen ab. CEE Top 500 Unternehmen steigerten Beschäftigungszahl, das führte zu niedrigeren Arbeitslosenraten in der Region.

Mehr Informationen
15.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Die Infrastruktur ist die Achillesferse Lateinamerikas

Schwache Entwicklung der Infrastruktur in der Region. Nur geringe Verbesserungen bei den Investitionen.

Mehr Informationen
07.09.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenzstudie für Zentral- und Osteuropa

Unternehmensinsolvenzen in CEE sanken 2015 um -14 Prozent und in 2016 um weitere -6 Prozent

Mehr Informationen
04.08.2017
Länder- und Branchenbewertungen

“Trumponomics” ohne Wirkung?

Die politische Entwicklung in den USA sorgt für Unsicherheiten in Bezug auf die Handelspolitik. Lateinamerikanische Länder sind anfällig, wenn sich Finanzierungsbedingungen verschärfen.

Mehr Informationen
27.07.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Golfländer: Probleme für Banken

Die anhaltend niedrigen Ölpreise wirken sich auf die Finanzierungskonditionen für Unternehmen in der Golfregion aus. Die Einnahmen der Staaten gehen zurück, mindern die Liquidität der Banken (...)

Mehr Informationen
18.07.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsstudie 2016 für Asien: Extremrisiken steigen

Für die jüngste Zahlungsstudie im Raum Asien-Pazifik hat Coface 2795 Unternehmen in acht Märkten befragt: Australien, China, Hongkong, Indien, Japan, Singapur, Taiwan und Thailand. Die Ergebnisse zeigen auch Veränderungen der Zahlungserfahrungen in 11 Branchen (...)

Mehr Informationen
06.07.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Sector risk assessments 2nd quarter 2017

12 Major sectors assessed worldwide

Mehr Informationen
06.07.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Länder- und Branchenrisiken weltweit

Zweites Quartal 2017: Neustart in Europa, Russland und für Automobil- und Agrofood-Branche in mehreren Ländern (...)

Mehr Informationen
16.06.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Russland: Strukturelle Probleme bleiben

Russland kommt aus der Rezession, aber Strukturdefizite behindern mittelfristiges Wachstum

Mehr Informationen
07.06.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Brexit: Grossbritannien bleibt trotz Schocks attraktiv für Geschäfte

Britische Wirtschaft zeigt sich widerstandsfähig. Bei den Unternehmen wird sich die Abwarte-Haltung aber verstärken, wohl auch in der Verhandlungsphase mit der EU

Mehr Informationen
02.06.2017
News zu Coface

Rückblick: 15. Coface Country Risk Conference

Unter dem Titel „Protektionismus im Vormarsch. Exportwirtschaft in der Sackgasse?“ fand gestern in Wien die 15. Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface statt. Rund 200 Vertreter aus der Wirtschaft- und Bankenbranche trafen dort auf eine erstklassige Experten-Runde aus Politik und Wirtschaft.

Mehr Informationen
01.06.2017
News zu Coface

Politische Risiken gefährden stabiles Wachstum Österreichs

Im Rahmen eines Pressegesprächs im Vorfeld der heute stattfindenden 15. Coface Country Risk Conference in Wien präsentierten Dr. Michael Tawrowsky, Country Manager Coface Austria, und Dr. Mario Jung, Senior Regional Economist Coface Northern Europe, einen weltweiten Überblick der Länderrisiken.

Mehr Informationen
31.05.2017
News zu Coface, News zu Produkten

Neues Kundenportal: Schnelle und direkte Dienstleistungen

Der internationale Kreditversicherer Coface startet sein neues Kundenportal inklusive einer komplett überarbeiteten Version des Kreditmanagement-Tools CofaNet Essentials. Kunden profitieren von innovativen Features, einem direkten Login zu allen Coface Tools, maßgeschneiderten Inhalten, mobil-freundlichem Design sowie verbesserten, intuitiven Suchmöglichkeiten.

Mehr Informationen
26.05.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Neue Coface-Studie: Optimismus bei Unternehmen in den VAE

An der ersten Untersuchung zum Kreditmanagement von Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) nahmen 136 Unternehmen aus 11 Branchen teil. (...)

Mehr Informationen
15.05.2017
News zu Coface

Neues Look & Feel für das Online Kundenportal von Coface

Noch besserer Kundenservice: Das ist eine der Prioritäten von Coface.

Mehr Informationen
15.05.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Arbeitskräftemangel in Zentral- und Osteuropa

Der Arbeitsmarkt in Zentral- und Osteuropa zeigt anhaltende Verbesserungen. Die Länder der Region verzeichnen die niedrigsten Arbeitslosenquoten, in den meisten Volkswirtschaften bewegen sich diese sogar unter dem EU-Durchschnitt.

Mehr Informationen
10.05.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsverhalten in China besser

Die Zahlungserfahrungen chinesischer Unternehmen haben sich verbessert. Nur noch 68 Prozent der vom Kreditversicherer Coface befragten Unternehmen gaben an, 2016 Zahlungsverzögerungen erlebt zu haben. (...)

Mehr Informationen
20.04.2017
News zu Coface

Frexit: Gefahr für österreichische Wirtschaft?

Die Wahl in Frankreich, dem fünftgrößten Exportpartner Österreichs, hat bedeutenden Einfluss auf die heimische Wirtschaft.

Mehr Informationen
07.04.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Zuversicht steigt wieder, trotz anhaltender politischer Risiken

Frühjahrsüberraschung 2017: Zuversicht der Unternehmen steigt erkennbar. Aber noch keine breiten Auswirkungen auf Länder- und Branchenbewertungen.

Mehr Informationen
07.04.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Infographics: Sector risk assessments - 1st quarter 2017

12 major sectors assessed worldwide

Mehr Informationen
05.04.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Neu: Coface Political Risk Index für 159 Länder

Hinter dem weit verbreiteten Anstieg politischer Risiken stecken unterschiedliche regionale Entwicklungen

Mehr Informationen
05.04.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Infographics : New political risk index for 159 countries

Conflicts grew by +100% between 2007 and 2015. 2017 likely to pay a heavy price, due to intensification of armed conflicts

Mehr Informationen
31.03.2017
Länder- und Branchenbewertungen

China´s Unternehmen unter Druck

Abwertung des Renminbi, Maßnahmen zum Kapitalfluss und neue Finanzpolitik: Was bedeutet das für chinesische Unternehmen?

Mehr Informationen
16.03.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Weniger Insolvenzen in Frankreich

Insolvenzen in Frankreich auf niedrigstem Stand seit 2012. Aber Anstieg um 27 Prozent bei Frexit zu befürchten

Mehr Informationen
20.02.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsmoral eher verhalten

Erste Coface-Studie zum Zahlungsverhalten in Brasilien zeigt: 55% der Unternehmen erleben steigende Ausfälle

Mehr Informationen
08.02.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsstudie Polen: Verzögerungen weit verbreitet

Die jüngste Studie zu den Zahlungserfahrungen polnischer Unternehmen bestätigt, dass Lieferungen auf Zahlungsziel und damit der Lieferantenkredit intensiv genutzt werden.

Mehr Informationen
08.02.2017
News zu Coface

Coface results at 31 December 2016

“The second half of 2016 marks the beginning of the transformation of Coface. We delivered a net profit of €41.5m in the year, successfully closed the transfer of our French State export guarantees activity, and launched our 3-year strategic plan, Fit to Win, the (...)

Mehr Informationen
31.01.2017
Länder- und Branchenbewertungen

Infografics - 2017: An economic upturn in the face of political risk

Four major risks for 2017 but some positives points...

Mehr Informationen
31.01.2017
Länder- und Branchenbewertungen

2017 – ein Jahr voller politischer Risiken und Bankenrisiken in Schwellenländern

Trotz des aktuellen wirtschaftlichen Aufwärtstrends werden in diesem Jahr weiterhin Unsicherheiten das globale wirtschaftliche Klima prägen.

Mehr Informationen
23.12.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Schocks schütteln türkische Wirtschaft

Zunehmende politische Unsicherheit und die geschwächte Türkische Lira sind die größten Negativfaktoren, die derzeit der Wirtschaft in der Türkei zusetzen.

Mehr Informationen
23.12.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Landwirtschaft und Bergbau in Südafrika in der Krise

Die Sorgen um die Wirtschaft Südafrikas nehmen angesichts der seit 2011 anhaltenden Verlangsamung des Wachstums zu. (...)

Mehr Informationen
20.12.2016
Länder- und Branchenbewertungen

„Uberisierung“ der französischen Wirtschaft wirkt positiv auf Beschäftigung – aber hält das an?

Die Insolvenzen von Taxi-Unternehmen stiegen in Frankreich von August 2015 bis August 2016 von 141 auf 224. Das ist innerhalb eines Jahres ein Plus von fast 60 Prozent. (...)

Mehr Informationen
12.12.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Globale Branchenrisiken in brenzliger Verfassung

Zum Ende des Jahres 2016 blieben die globalen Branchentrends gemischt, auch in den Regionen, die bisher durch die Zunahme der Risiken verhältnismäßig verschont blieben. Über das ganze Jahr gesehen änderte sich fast die Hälfte der Bewertungen in 12 Sektoren, verteilt auf 6 Regionen der Welt. 23 Herabstufungen stehen 10 Aufwertungen gegenüber.

Mehr Informationen
06.12.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Risiken für deutschen Export

Die Vorzeichen für die weitere konjunkturelle Entwicklung Deutschlands zeigen ein hohes Maß an Stabilität. Daher ist es wenig verwunderlich, dass Coface von einem soliden Wachstumspfad ausgeht.

Mehr Informationen
30.11.2016
Länder- und Branchenbewertungen

„Der erste Pfeil der Abenomics“: Warum funktioniert er nicht?

Warum hat der anfänglich schwache Yen das Warenexportvolumen Japans nicht gesteigert?

Mehr Informationen
18.11.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Mexikos Wirtschaft: Schwierige Zeiten stehen bevor

Im zweiten Quartal 2016 sank das saisonbereinigte Wirtschaftswachstum von 2,5% auf 1,5%. Die Industrie, die um 1,5% im Vergleich zum Vorjahr schrumpfte, trug stark zu diesen schwachen Ergebnissen bei, was auf den Rückgang der Ölförderung und die Herausforderungen im verarbeitenden Gewerbe und in der Bauindustrie zurückzuführen ist. Auch der Dienstleistungssektor verschlechterte sich im Berichtszeitraum von 3,4% im Vorjahr auf eine Wachstumsrate von 2,4%.

Mehr Informationen
04.11.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Politische Risiken steigen.

Phasen wirtschaftlicher Krisen wirken sich immer auch auf die politische Stabilität aus. Daher ist der politische Aspekt bedeutsam für Länderbewertungen.

Mehr Informationen
04.11.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Infografics - Is political risk a new threat for the global economy?

European political calendar: crucial deadlines

Mehr Informationen
20.10.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Weitere Herabstufungen wegen Brexit-Schock und sinkenden Öleinnahmen

Globales Wachstum: stabil in Industrieländern, leicht verbessert in Emerging Markets

Mehr Informationen
14.10.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Lateinamerika: Warum bleiben Warenexporte schwach?

In den nächsten Jahren dürfte der Außenhandel kaum wesentlich zum Wirtschaftswachstum der lateinamerikanischen Länder beitragen

Mehr Informationen
10.10.2016
News zu Coface

Fitch affirms Coface AA- rating

Fitch Ratings issued, on September 29th 2016, a press release on Coface in which the agency affirms the Group’s Insurer Financial Strength (IFS) rating at 'AA-', Outlook Stable.

Mehr Informationen
26.09.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenzreport Polen: Weniger Pleiten, Wirtschaft wächst

Polens Wirtschaft wächst zwar gebremst, aber mit 3,2 Prozent nach 3,6 Prozent im Vorjahr weiter gut
Günstiges makroökonomisches Umfeld
Insolvenzen und Restrukturierungen um über 14 Prozent gefallen. Coface erwartet weitere Verbesserungen mit noch weniger Verfahren in diesem und im nächstem Jahr

Mehr Informationen
23.09.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Frankreich macht Pause beim Wachstum

Zweites Quartal: beeinflusst von externen Schocks
Wachstum: Prognose 2016 bleibt gut mit 1,6%
Unternehmensschulden: steigend, aber nicht alarmierend

Mehr Informationen
19.09.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Studie: Wirtschaft in Zentral- und Osteuropa weiter im Aufschwung

Die größten Unternehmen profitieren vom günstigen Wirtschaftsumfeld in Zentral- und Osteuropa
• Florierende Wirtschaft: Umsätze steigen um +4,2%
• Polen bleibt Wirtschaftsmacht in CEE, Tschechien mit dem höchsten BIP-Wachstum und niedrigster Arbeitslosenrate, ungarische Unternehmen mit größtem Umsatzwachstum
• Branchen: 12 der 13 Sektoren steigern ihren Umsatz – nur Öl und Gas weiter in Schwierigkeiten

Mehr Informationen
15.09.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Agrarsektor bietet Arbeit

Landwirtschaft in Nordafrika: Günstige Faktoren für die Branche: wachsende Bevölkerung, steigende Nachfrage nach verarbeiteten Lebensmitteln, höhere Pro-Kopf-Einkommen, verbesserte Produktionskapazitäten

Mehr Informationen
30.08.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Warten aufs Geld ist Alltag

Für 83,7 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind Zahlungsverzögerungen ihrer Kunden Alltag.

Mehr Informationen
25.08.2016
Länder- und Branchenbewertungen

China: Gewinner und Verlierer

Mit 6,9 Prozent verbuchte die chinesische Wirtschaft 2015 das schwächste Wachstum seit 25 Jahren. 2016 und 2017 dürfte das Wachstumstempo sich weiter verlangsamen und das von der Regierung im Fünf-Jahres-Plan 2016-2020 aufgerufene Durchschnittsziel von 6,5 Prozent nicht erreichen.

Mehr Informationen
11.08.2016
News zu Coface

Coface: Nicole Wiegele avanciert zum Head of Account Management

Der internationale Kreditversicherer Coface bestellt Nicole Wiegele (42) als Head of Account Management. Wiegele verantwortet in dieser Funktion das österreichische Großkundengeschäft.

Mehr Informationen
02.08.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Branchenbewertung in sechs Weltregionen aktualisiert

Branchenrisiken in Emerging Markets steigen weiter

Mehr Informationen
02.08.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Vereinigte Arabische Emirate: Neue Phase mit langsamerem Wachstum

Größere Diversifikation macht VAE nicht immun gegen Fall der Energiepreise - Einzelhandel und Tourismus mit Problemen (..)

Mehr Informationen
18.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenzen in Zentral-, Ost und Nordeuropa: Positiver Trend, aber einige Länder mit langsamerem Rückgang als 2015

Insolvenzen in Zentral-, Ost und Nordeuropa: Positiver Trend, aber einige Länder mit langsamerem Rückgang als 2015

Mehr Informationen
14.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Insolvenzpanorama für Zentral- und Osteuropa: Weniger Unternehmensinsolvenzen dank günstiger Wirtschaftslage

Die günstigen wirtschaftlichen Bedingungen führten im Vorjahr zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Unternehmen in Zentral- und Osteuropa. 2015 sank die Zahl der Insolvenzen in 9 von 13 untersuchten Ländern, gleichzeitig sank der nach BIP gewichtete Durchschnitt der Insolvenzen in der Region um -14,0 Prozent. Dennoch zeigten sich große Unterschiede in der Region: Die Ukraine und Litauen verzeichneten einen Anstieg an Insolvenzen im zweistelligen Bereich, während sich die Situation in Rumänien und Ungarn deutlich verbesserte. Coface erwartet, dass die Unternehmen die positiven Rahmenbedingungen weiter zu ihrem Vorteil nutzen und prognostiziert einen weiteren Rückgang um -5,3 Prozent für 2016.

Mehr Informationen
08.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Finale: Coface sieht Frankreich vorn

… was die aktuelle wirtschaftliche Situation und kurzfristigen Aussichten der EM-Finalisten Frankreich und Portugal angeht. Aber es ist eine enge Kiste. Wie im Fußball?

Mehr Informationen
07.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Trotz anhaltender Krisen bietet Subsahara-Afrika in den kommenden zehn Jahren Chancen

Schwer getroffen von der gebremsten Dynamik in China und gefallenen Rohstoffpreisen zeigen die afrikanischen Länder südlich der Sahara ihr schwächstes Wachstum seit 2008
15, auch von Krisen geplagte, Länder haben dennoch gutes Potenzial für die künftige Konsumentwicklung
Zwei Branchen mit mittelfristigen Chancen: Einzelhandel und Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr Informationen
07.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Infografik - Despite persistent crises, Sub-saharan Africa presents opportunities in the 2025 time-frame

15 countries identified as having high potential consumer markets

Mehr Informationen
06.07.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Risiken weltweit auf Höchststand

Globales Wirtschaftswachstum 2016: Prognose um 0,2 Punkte auf 2,5% gesenkt. Risikolevel: weltweiter Durchschnittswert runter auf B – “signifikantes Risiko”. Emerging Markets: immer mehr Länder in den Kategorien "extremes" und "sehr hohes Risiko”. Größte Wirtschaftsnationen: Schwierigkeiten nehmen zu. Asiatische Länder: negative Auswirkungen der Probleme in China. Europa: positive wirtschaftliche Indikatoren, aber politische Risiken durch Brexit

Mehr Informationen
29.06.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenzen: Positive Trends in Deutschland, den Niederlanden und Schweden

Die verbesserte wirtschaftliche Situation in Europa wirkt sich günstig auf die Unternehmen in den meisten europäischen Ländern aus. So gingen 2015 die Insolvenzen in vier Ländern zurück (..)

Mehr Informationen
17.06.2016
News zu Coface

Mona Chirazi wird Partnership Manager Banking and Financial Institutions bei Coface

Mona Chirazi (43) zeichnet seit Mitte Mai für die Position des Partnership Managers Banking and Financial Institutions verantwortlich.

Mehr Informationen
13.06.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Unternehmen in Asien-Pazifik: Keine Besserung im Zahlungsverhalten

Coface-Studie: 70 Prozent der Unternehmen in Asien-Pazifik erleben Zahlungsverzögerungen (...)

Mehr Informationen
09.06.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Die EM-Favoriten aus Sicht des Risikoexperten Coface

Coface hat die 24 EM-Teilnehmer genauer betrachtet und deren wirtschaftliche Position bewertet. Österreich ist ganz vorne dabei. Zu den Turnierfavoriten zählen jedoch andere Länder.

Mehr Informationen
02.06.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Startet die französische Wirtschaft durch?

Zwischen Januar und April 2016 haben sich einige Wirtschaftsindikatoren verbessert. Das Wachstum hat weiter Fahrt aufgenommen.

Mehr Informationen
25.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Versinkt Brasilien im Sturmtief?

Brasilien taumelt in einem heftigen Sturm. Schon die andauernde politische Krise und tiefe wirtschaftliche Rezession ließen die Zuversicht zusammenbrechen. Jetzt wurde das Ganze noch getoppt durch das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff.

Mehr Informationen
19.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Ungarn: Privater Konsum steigt – aber Unternehmen haben weiterhin Probleme

Ungarn: Privater Konsum steigt – aber Unternehmen haben weiterhin Probleme

Mehr Informationen
12.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Abwärtsdruck auf Branchen hält an

Viele Branchen kränkeln derzeit aufgrund von drei wichtigen Faktoten: dem globalen Wachstum auf Halbmast (Coface erwartet 2,7 Prozent im laufenden Jahr), den hochvolatilen Finanzmärkten und den anhaltend niedrigen Ölpreisen.

Mehr Informationen
12.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Infografik: Sector risk assessments • 1st half 2016

12 major sectors assessed worldwide.

Mehr Informationen
12.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Infografik - Steel: faced with global overcapacity

Metals industries, the world's riskiest sector. Over-capacities remain. Outlook: return to normal for 2018.

Mehr Informationen
12.05.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Weltweites Überangebot bei Stahl: Risiken auf Rekordhoch

Nach einer langen Phase steigender Nachfrage, getrieben aus China in den 2000er Jahren, leidet die Branche nun unter dem schwachen Wachstum der Weltwirtschaft.

Mehr Informationen
06.05.2016
News zu Coface

Coface Q1-2016 results: A tough quarter in a polarized environment

This has been a tough first quarter. Business turnover and profits were lower compared to the same period last year, against the backdrop of a polarized and volatile economic environment.

Mehr Informationen
04.05.2016
News zu Coface

Michael Tawrowsky ist neuer Country Manager bei Coface in Österreich

Dr. Michael Tawrowsky (41) hat mit Anfang April die Leitung der Coface in Österreich als Country Manager übernommen.

Mehr Informationen
27.04.2016
News zu Coface

14. Coface Country Risk Conference: Low Growth - High Motion

Zum 14. Mal fand gestern die Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface. Die Konferenz widmete sich dem Thema „Low Growth – High Motion“ und stand im Zeichen des Erfolgspotentials bei weltweit niedrigem Wirtschaftswachstum.

Mehr Informationen
26.04.2016
News zu Coface, Länder- und Branchenbewertungen

Weltwirtschaft – Risiken ohne Ende? Womit sich die österreichische Wirtschaft 2016 auseinandersetzen muss

Der internationale Kreditversicherer Coface prognostiziert einen weiterhin flachen Anstieg des Weltwirtschaftswachstums in 2016: +2,7 Prozent, nach +2,6 Prozent im Jahr 2015. Die aktuelle globale Risikolage bleibt angespannt und belastet die exportierenden Unternehmen. Im Fokus stehen folgende Risikofelder: die Schwäche der Emerging Markets, die niedrigen Rohstoffpreise sowie die neben den militärischen Konflikten weit gestreuten politischen Risiken.

Mehr Informationen
06.04.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Tschechische Republik, Polen, Chile und Thailand mit besten Voraussetzungen für Aufschwung im Export

Auch wenn die aktuelle Krise der aufstrebenden Länder mit der Halbierung des Wachstums in nur fünf Jahren und erhöhten Währungsrisiken sowie größerer Verschuldung in der Intensität überrascht (...)

Mehr Informationen
01.04.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Länderbewertungen

Ölpreis, Russland-Rezession und gebremstes Wachstum in China belasten internationale Wirtschaft. Viele Länder sind betroffen (...)

Mehr Informationen
29.03.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Chinas Unternehmen leiden unter Zahlungsverzug

Kreditversicherer Coface untersucht Zahlungsverhalten chinesischer Unternehmen. 80 Prozent erleben Verzögerungen.

Mehr Informationen
23.03.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Iran: Vorsicht, scharfe Kurve!

Nach fünf Jahren Sanktionen ist der Iran auf dem zurück in die globale Wirtschaft. Dies könnte durch den Öl-Effekt positive Auswirkungen für das internationale Wachstum haben.

Mehr Informationen
04.03.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Deutschland: Exportrisiken steigen deutlich

Coface: deutsche Wirtschaft wächst weiter. Aber die Schwäche der Emerging Markets wirkt sich auf Exporte aus.

Mehr Informationen
24.02.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Weniger Insolvenzen in Frankreich

Insolvenzen in Frankreich: 2015 waren es 60.800 Unternehmen, Coface erwartet für 2016 noch 58.700 Insolvenzen.

Mehr Informationen
17.02.2016
News zu Coface

Coface: Umsatz 1,49 Mrd. Euro

Bilanz 2015: Coface steigert Umsatz auf 1,49 Mrd. Euro. Internationaler Kreditversicherer mit neuem CEO Xavier Durand.

Mehr Informationen
09.02.2016
News zu Coface

Coface: Christine Herzer neuer Commercial Director für Österreich

Der internationale Kreditversicherer Coface verstärkt sein nationales Management: Christine Herzer, MBA übernahm mit Anfang 2016 die Funktion des Commercial Directors für Coface in Österreich.

Mehr Informationen
26.01.2016
Länder- und Branchenbewertungen

Risiken nehmen 2016 weltweit zu

2016 gilt es drei Risiken zu beachten: schwaches Wachstum, politische Spannungen und die Verschuldung der Unternehmen in den Schwellenländern
- Industrieländer: mehrere Gründe zur Sorge, darunter die Unbeständigkeit der Finanzmärkte, der Preisverfall bei Öl und die Schwäche der chinesischen Wirtschaft
- Schwellenländer: zusätzlich zum stagnierenden Wachstum steigt die Verschuldung der Unternehmen
- Steigende politische Risiken könnten das Geschäftsklima in allen Regionen beeinträchtigen

Mehr Informationen
15.01.2016
News zu Coface

The Board of Directors of Coface announces the appointment of Xavier Durand as Chief Executive Officer

This appointment will become effective following the Board of Directors’ meeting to be held on 9 February to approve the accounts for fiscal year 2015. Jean-Marc Pillu will continue in his role as Chief Executive Officer of Coface until this date.

Mehr Informationen
22.12.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Einzelhandel in Polen: Privater Konsum als Treiber der Wirtschaft; die Branche steht aber weiter vor Herausforderungen

Die polnische Einzelhandelsbranche profitiert von steigenden Haushaltsausgaben sowie dem wachsenden Konsumentenvertrauen. Die Einzelhändler waren somit in der Lage, mehr Umsatz zu generieren. Der intensive Wettbewerb und die Deflationsphase führten jedoch zu niedrigeren Margen und geringeren Gewinnen. Die Unternehmen werden weiterhin die hohe Nachfrage nutzen.

Mehr Informationen
17.12.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Weinproduktion in Europa: Qualitätsmodell besteht im Wettbewerb

Weinkonsum geht in Europa zurück und steigt im Rest der Welt

Mehr Informationen
17.12.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Immer mehr Branchen mit hohen Risiken

2015 blieben hohe Risiken rund um die Welt bestehen. Viertes Quartal 2015: keine Verbesserungen, aber neue Verschlechterungen

Mehr Informationen
04.12.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Französische Unternehmen spüren allmählich Erholung. Aber einige Branchen weiter mit Risiko.

Die französische Wirtschaft wächst wieder, wenn auch noch wackelig.

Mehr Informationen
04.12.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Baubranche: Achillesferse der französischen Wirtschaft

Nach langer Stagnation zeigt die Baubranche in Europa Zeichen der Erholung. Auch in Frankreich kommt langsam das Vertrauen zurück, wenngleich der Bau die einzige der 14 von Coface regemäßig untersuchten Branchen mit der Bewertung „sehr hohes Risiko“ ist.

Mehr Informationen
24.11.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Ägypten: Langsame Erholung, aber strukturelle Probleme

Coface erwartet 4,4 Prozent Wachstum 2015/2016

Mehr Informationen
18.11.2015
News zu Produkten

Coface launcht Policy Master: Nie mehr Fristen versäumen.

Der internationale Kreditversicherer Coface verfolgt weiterhin seine Innovationsstrategie und erweitert die Online-Serviceleistungen mit dem Policy Master. Dem Kunden wird damit ein einfaches und effizientes Management seiner Kreditversicherungspolizzen ermöglicht. Das Onlinetool reduziert den administrativen Aufwand und bietet mit dem Warn- und Berichtssystem neben der wesentlichen Zeitersparnis auch die Sicherheit, keine Fristen zu versäumen.

Mehr Informationen
06.11.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Brasilien: Kein schnelles Ende der Krise in Sicht

Brasilien, von Coface im September in der Länderbewertung wegen des hohen Risikos von Ausfällen in B herabgestuft (...)

Mehr Informationen
28.10.2015
News zu Coface

Zukunft der Solarenergie: Verbesserte Aussichten für Photovoltaik in Europa

Vom schnellen Aufschwung der Photovoltaik 2006 über das Platzen der Spekulationsblase 2011 durch das Ende der Subventionen
Chinesische Unternehmen beherrschen inzwischen den Markt
Überkapazitäten in Europa
Mittelfristig dennoch ein aussichtsreicher Markt für europäische Unternehmen

Mehr Informationen
22.10.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Branchenrisiken steigen

Energie-Sektor so riskant wie noch nie. Information und Kommunikation mit positivem Trend. Automobil im Anpassungsprozess.

Mehr Informationen
21.10.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Insolvenz-Studie Polen: Positiver Trend setzt sich fort

Insolvenzen fielen im 1. Halbjahr 2015 um 3,3 Prozent. Der Trend setzt sich fort.

Mehr Informationen
12.10.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Wirft China einen Schatten über Asien?

China sucht einen Weg für gesünderes und nachhaltigeres Wachstum. Das bleibt nicht ohne Folgen für die Wirtschaft des Landes und die seiner Nachbarn. 2015 erwartet Coface ein Wachstum das nicht über 6,7 Prozent und für 2016 um die 6,2 Prozent liegen wird. Das ist fast die Hälfte im Vergleich zu 2006 und 2007 mit 13,4 Prozent. China erlebt einen Anpassungsprozess in technologischer und finanzieller Hinsicht: Einige Branchen leiden unter Überkapazitäten und hoher Unternehmensverschuldung, das wiederum negative Auswirkungen auf Investitionen hat. (...)

Mehr Informationen
01.10.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Lateinamerika: Welche Perspektiven hat die Region nach dem Einbruch der Ölpreise?

Seit dem Jahr 2011 verzeichnet Lateinamerika ein verlangsamtes Wachstum. Diese Entwicklung ist bedingt durch die schwachen makro-ökonomischen Wirtschaftsdaten sowie durch den Einfluss der internationalen Konjunktur seit Mitte 2014. Auch im Jahr 2015 wurde bislang ein durchgehender Abwärtstrend beobachtet (...)

Mehr Informationen
29.09.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Wie gehen die Länder des Golf-Kooperationsrats (GCC) mit dem fallenden Ölpreis um?

Da Erdöl weiterhin den wichtigsten Beitrag zur Wirtschaftsleistung der GCC-Länder leistet, ist die wirtschaftliche Diversifizierung für die Golfstaaten für die Fortsetzung ihres gesunden Wachstums lebenswichtig. Dies stellten Saudi-Arabien und die VAE unter Beweis, die mit bedeutenden Regierungsinvestitionen ein anhaltendes Wachstum des BIP in ölunabhängigen Branchen unterstützen. In den VAE wird für den Zeitraum zwischen 2014 und 2019 ein Wachstum von 36 % prognostiziert, während für Saudi-Arabien mit einem Wachstum der Automobilindustrie von 5,2 % für 2015 gerechnet wird.

Mehr Informationen
23.09.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Länderbewertungen

Große und kleine Schwellenländer in starken Turbulenzen

Mehr Informationen
15.09.2015
Länder- und Branchenbewertungen

2015 wird in Westeuropa ein Rückgang der Unternehmensinsolvenzen erwartet

Unternehmensinsolvenzen in Westeuropa erlebten aufeinanderfolgende Krisen: Auf die Subprime-Krise, welche die Zahl der Insolvenzen in den 12 untersuchten Ländern um durchschnittlich 11 Prozent anstiegen ließ, folgten wenig überraschend zwei weitere Schockwellen (+8 Prozent in 2012 und +5 Prozent in 2013). Heute ist aber eine Entspannung in Sicht: Der 2014 beobachtete Rückgang von 9 Prozent wird sich im Jahr 2015 mit minus 7 Prozent fortsetzen. Während die Insolvenzen in Italien und Norwegen weiterhin zunehmen, erfahren sie in den zehn weiteren Ländern (Deutschland, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Niederlande, Portugal, Großbritannien und Schweden) eine positive Entwicklung aufgrund der langsamen Erholung der Eurozone.

Mehr Informationen
01.09.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface CEE Top 500 Ranking

• 2014: Ist ein Jahr des Wachstums innerhalb der gesamten Region mit einer Umsatzsteigerung von 2,1 Prozent.
• Der höhere Umsatz der größten Unternehmen spiegelt die besseren wirtschaftlichen Aussichten 2014 wider.
• Polen ist das wichtigste Wirtschaftsland, Ungarn hat die höchste Wachstumsrate. Die tschechische Wirtschaft erholt sich.
• Branchen: Automobilindustrie zählt zu den Gewinnern (+10,6 Prozent), die Öl- und Gasbranche ist der Verlierer (-3,9 Prozent).

Mehr Informationen
22.07.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Ausländische Investitionen als Motor für die Automobilindustrie in CEE – Aufwärtstrend bei heimischer Nachfrage

Die zentral- und osteuropäische Automobilindustrie hat sich zu einem attraktiven Sektor für Investoren entwickelt. Allein im Jahr 2014 wurden 3,6 Millionen Autos hergestellt, dies entspricht einem Anteil von 21% der Gesamtproduktion in der EU (...)

Mehr Informationen
25.06.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Länderbewertungen

Viele Länder spüren die Folgen der sinkenden Ölpreise mit voller Wucht. Besonders stark betroffen sind die Schwellenländer, für die Coface die Wachstumsprognose auf 4% für 2015 gesenkt hat (von 4,2% im März). Gleichzeitig profitieren die Industrienationen (2% Wachstum 2015 und 2016) von der leichten Erholung der Eurozone (1,5% BIP-Anstieg 2015).

Mehr Informationen
15.06.2015
News zu Produkten

TradeLiner: Coface erfindet Kreditversicherung für mittelständische Unternehmen neu

Coface setzt mit TradeLiner seinen Innovationsweg fort. Um optimal auf die veränderten Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen eingehen zu können, hat Coface sein Vor-zeigeprodukt weiterentwickelt. Durch mehr Flexibilität, Einfachheit und Transparenz werden mittelständische Unternehmen in ihrem Forderungsmanagement unterstützt.

Mehr Informationen
08.06.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Das Ende der Milchquote: Ein Sektor im Umbruch

Der 1. April 2015 markierte das Ende der Milchquoten in Europa. Das ordnungspolitische Instrument wurde 1984 als Reaktion auf die Überproduktion der sogenannten "Butterberge" und "Milchseen" eingeführt. Zum ersten Mal seit 30 Jahren wird allein der Markt die erzeugten Milchmengen bestimmen. Sind die französischen Milchbauern bereit dafür? Bietet sich durch die Abschaffung der Milchquote die Möglichkeit, die schnell wachsenden Märkte in Asien zu beliefern? Oder wird die hohe Nachfrage nach Bio-Produkten gedeckt werden?

Mehr Informationen
01.06.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Insolvenz-Monitor CEE

Wirtschaftliche Perspektiven verbessern sich, Herausforderungen für Unternehmen bleiben
- Die verbesserte Konjunktur in CEE im Jahr 2014 führte zu einer Stabilisierung der Unternehmensinsolvenzen – geringfügiger Rückgang um -0,5%
- Facettenreiche CEE-Region: Während Insolvenzen in Slowenien und Ungarn stiegen, verzeichneten Serbien und Rumänien weniger Firmenpleiten.
- Positiver Ausblick: Coface prognostiziert einen Rückgang der Insolvenzen um -6% im Jahr 2015

Mehr Informationen
20.05.2015
Länder- und Branchenbewertungen

13. Coface Country Risk Conference: Wie sieht Europas Zukunft aus?

Unter dem Titel „Europa – Kampf um die Vormachtstellung“ fand gestern in Wien die 13. Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface statt. Über 300 Unternehmer und Opinion Leader lauschten dort den Vorträgen von hochkarätigen Ex-perten, darunter den Zukunftsforschern Doris und John Naisbitt.

Mehr Informationen
19.05.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Wirtschaftliche Erholung der Eurozone uneinheitlich – vor allem CEE-Länder wachsen stark

Der Country Risk Overview des internationalen Kreditversicherers Coface prognostiziert der Weltwirtschaft 2015 ein Wachstum von +3,0%. Die Eurozone verzeichnet ein Plus von +1,3%. Vor allem Russland wird im Jahr 2015 mit einem Minus von -3,0% die wirtschaftlichen Folgen des niedrigen Ölpreises zu spüren bekommen. Österreich soll 2015 um +0,8% wachsen.

Mehr Informationen
06.05.2015
News zu Coface

Alarmierend: Zahlungsverzug bei 70% der Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum

Coface hat bei seiner jährlichen Umfrage über den asiatisch-pazifischen Raum 2.695 Unternehmen in acht Volkswirtschaften befragt. 70% der Studienteilnehmer haben 2014 Zahlungsüberfälligkeiten verzeichnet – das höchste Niveau seit drei Jahren. Zusätzlich berichteten 37% der Unternehmen, dass der Zahlungsverzug um mehr als 2% im Ver-gleich zum Vorjahr zugenommen hat. Unternehmen in China, Indien, Hongkong und Thailand sind besonders betroffen.

Mehr Informationen
05.05.2015
News zu Coface

Coface begins 2015 with robust results: increased turnover and profitability in Q1

We begin 2015 with robust results: the Group’s growth and profitability are satisfactory and demonstrate the steadfastness with which the Group is implementing its strategy in a still mixed economic environment. The weaknesses seen in certain sectors across the world are affecting companies’ financial solidity and are an invitation to remain watchful. The Group continues to accompany its customers through sound risk management, securing both their own results and those of Coface.

Mehr Informationen
29.04.2015
News zu Coface

13. Coface Country Risk Conference 2015, 19. Mai 2015

Die 13. Coface Country Risk Conference widmet sich dem Thema "Europa - Kampf um die Vormachtstellung" und findet am 19. Mai 2015, ab 14:00 im Palais Niederösterreich statt.

Mehr Informationen
28.04.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Hat die nordamerikanische Automobilindustrie sich in den höchsten Gang geschalten?

Die Finanzhilfen für die US-Automobilindustrie in der Höhe von 80 Mrd. Dollar und groß angelegte Entlassungen, traumatisierten die Vereinigten Staaten. Die Automobilprodu-zenten bauen jetzt ihre Wettbewerbsfähigkeit wieder auf und profitieren vom steigenden Wirtschaftswachstum in den USA (Prognose für 2015: +2,9%). Die Industrie holt wieder Schwung und die Nachfrage ist teilweise vom leichten Zugang zu Krediten getrieben. Jedoch zu welchem Preis? Coface prognostiziert mit einer Umsatzsteigerung von +3,8% ein anhaltendes Wachstum. Das ist deutlich unter dem Niveau der letzten Jahre.

Mehr Informationen
20.04.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Branchenpanorama: Europäische Chemiebranche als große Gewinnerin

Der jüngste Fall der Ölpreise löste einen Dominoeffekt auf die weltweiten Unterneh-menskreditrisiken aus. Coface hat unter den 14 analysierten Branchen den größten Ge-winner und den größten Verlierer identifiziert. Für beide Sektoren wurde die Bewertung ab- bzw. aufgestuft.

Mehr Informationen
14.04.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Die Top 5 Industrieländer mit langfristigen Wachstumschancen

Mehr als drei Jahre nach der offiziellen Erholung der Weltwirtschaft, haben die Indust-rieländer immer noch mit einer schwachen Konjunktur zu kämpfen. Bei einigen wird ein stagnierendes Wachstum prognostiziert – eine Situation, die teilweise als irreversibel gilt. Aber nicht alle Industrieländer sind dem Risiko einer dauerhaften Stagnation des Wirtschaftswachstums ausgesetzt und behaupten sich in der fragilen globalen Land-schaft. Welche Industrieländer der OECD sind gut genug aufgestellt, um in den kom-menden zehn Jahren wieder ein stärkeres Wachstum zu erreichen?

Mehr Informationen
09.04.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Die Tschechische Republik auf der positiven Watchlist (A4) – dank der Automobilindustrie und steigendem Konsum

Die Tschechische Republik erholt sich von den Folgen der Schuldenkrise in der Euro-zone. Die Wirtschaft hat mit einem soliden BIP-Wachstum von 2% in 2014 wieder Schwung geholt. Für dieses Jahr wird ein Wachstum von 2,5% prognostiziert. Haupttreiber der tschechischen Wirtschaft werden die Exporte von Personenkraftwagen und der steigende private Konsum sein.

Mehr Informationen
30.03.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Bewertungen für Länder- und Geschäftsumfeld: Belgien und die Niederlande im Aufschwung, düstere Prognose für Russland und B...

Eine Verbesserung der Risiken ist in den Industrieländern, in denen ein Wachstum von +2,1% für dieses Jahr erwartet wird, zunehmend spürbar. Die Eurozone, getrieben von Deutschland und Spanien, verzeichnet mit den Niederlanden und Belgien zwei Aufwer-tungen. Die Schwellenländer entwickeln sich sehr unterschiedlich (Revision des Wachstums nach unten auf 4,2%). Brasilien und Ecuador wurden auf die negative Watchlist gesetzt und in Russland wurde das Geschäftsumfeld abgestuft.

Mehr Informationen
27.03.2015
News zu Coface

Als führender Informationsanbieter startet Coface jetzt mit Kreditversicherungen in Israel

Neben den Inkasso- und Informationsdienstleistungen profitieren Unternehmen jetzt auch von der Kernexpertise im Kreditmanagement und der Absicherung von Geschäften.

Mehr Informationen
24.03.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsverzögerungen in China auf hohem Niveau: 80% der Unternehmen betroffen

Prognose 2015: Langsameres Wirtschaftswachstum und mehr notleidende Kredite

Mehr Informationen
10.03.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Was bedeutet der niedrige Ölpreis für Lateinamerika?

Der Fall des Ölpreises wirkt sich in der Region Lateinamerika von Land zu Land ver-schieden aus. Während Venezuela am stärksten betroffen ist, können sich unter anderem Chile und Peru über eine positive Handelsbilanz freuen.

Mehr Informationen
23.02.2015
News zu Coface

Coface posts 2014 results in line with objectives and proposes distribution of €0,48 pers share

We are pleased to publish full-year results in line with our expectations. Our innovative product offering, appropriate distribution channels, extensive international presence and prudent risk management have all contributed to the significant improvement in our results.

Mehr Informationen
23.02.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Bausektor in Polen – sind die turbulenten Zeiten vorbei?

Die Insolvenzstatistik für den Bausektor in Polen erreicht einen erfreulichen Meilenstein. Die Branche hat sich von einem Negativ-Performer (in den Jahren 2010 – 2012) zu jenem Sektor mit den wenigsten Insolvenzen gewandelt. Kann von diesem Aufschwung auf eine langfristige Verbesserung für den ganzen Sektor geschlossen werden? Bisher zeigt die Immobilien-Bauwirtschaft, die nur einen kleinen Teil des Bausektors ausmacht, positive Signale und die neuen EU-Mittel könnten zusätzlich helfen, Risiken zu senken.

Mehr Informationen
10.02.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Naher Osten und Nordafrika: Fortschritt nach dem Arabischen Frühling?

Nach dem politischen und sozialen Aufruhr nimmt die Wirtschaft im Nahen Osten und Nordafrika insgesamt wieder Fahrt auf. 2014 wird für die Region ein Wachstum von 2,6% erwartet. Gestützt auf die Erholung der Weltwirtschaft und Anzeichen einer politischen Verständigung in einigen Ländern der Region, könnte sich das Wachstum 2015 auf 3,2% erhöhen. Damit liegt es allerdings weiter unter dem Durchschnittswert von 5,4% der Jahre 2000 bis 2010.

Mehr Informationen
29.01.2015
Länder- und Branchenbewertungen

19. Country Risk Conference in Paris: Die weltweite Erholung der Wirtschaft 2015 wird mühsam und ist zahlreichen Risiken ausgesetzt

Die Weltwirtschaft ist auf dem Weg der schrittweisen Erholung. Das globale Wirtschaftswachstum fällt weniger kräftig aus als vor der Krise 2008, folgt aber einem moderaten Aufwärtstrend: +3,1% 2015, nach +2,8% 2014 und +2,7% 2013. Leichte Verbesserungen werden sowohl in den Industrieländern (von +1,7% 2014 auf +2,1% 2015) als auch in den Schwellenländern (von +4,2% auf +4,3%) erwartet.

Mehr Informationen
23.01.2015
Länder- und Branchenbewertungen

Lateinamerika: Niedriges Wirtschaftswachstum, hohes bis mittleres Risiko

Ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum in China und sinkende Rohstoffpreise drücken das BIP Wachstum Lateinamerikas. Hoffnungsträger sind trotz der schwierigen Bedin-gungen die Pazifikstaaten. Insgesamt wird für 2015 ein regionales BIP von 2% erwartet.

Mehr Informationen
17.12.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Schlagwort Pharmerging – die Pharmabranche im Umbruch

Die pharmazeutische Industrie hängt von der Konjunktur in Europa ab. Das zeigte sich während der Krise 2008/2009 und erneut während der Staatsschuldenkrise 2011/2012. Von den Einsparungen bei Gesundheitsausgaben in den europäischen Ländern schwer getroffen versuchen die Unternehmen jetzt, neues Geschäft zu generieren. Sie expandieren in neue Märkte und investieren in Nischenbereiche.

Mehr Informationen
15.12.2014
News zu Coface, News zu Produkten

Coface erhält Kreditversicherungslizenz in Marokko und stärkt führende Position in Afrika

Seit 2007 ist Coface in Marokko vertreten und hat nun von den Behörden die Lizenz für Kreditversicherung und Rückversicherung erhalten. Damit kann Coface ihre Kreditver-sicherungsprodukte direkt an marokkanische Unternehmen vertreiben.

Mehr Informationen
09.12.2014
News zu Coface

Insolvenzen in Polen steigen nicht mehr – eine nachhaltige Wende?

Die Insolvenzstatistik für polnische Unternehmen spiegelt die wirtschaftlichen Verbesserungen des Landes in der ersten Jahreshälfte 2014 wider. Insgesamt meldeten 402 Unternehmen Insolvenzen an.

Mehr Informationen
04.12.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Branchenpanorama: gute Aussichten für Nordamerikas Chemie-, Transport- und Textilindustrie

Risiken von 14 Branchen in den Regionen EU, Nordamerika und den Schwellenländern Asiens bewertet.
In Nordamerika haben sich die Branchenrisiken aufgrund des positiven ge-samtwirtschaftlichen Ausblicks und der niedrigeren Ölpreise entspannt.

Mehr Informationen
18.11.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Welthandel: Rückkehr zum Vorkrisenniveau unwahrscheinlich, aber Wachstumspotential vorhanden

Nach 30 Jahren beispiellosen Wachstums erfährt der Welthandel nun eine Periode radikalen Wandels. Ist die Verlangsamung ein zyklisches Phänomen oder langfristig und strukturell bedingt?

Mehr Informationen
05.11.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Zuckerbrot und Peitsche: Chinas Wirtschaft vor Herausforderungen

Auch in diesem Jahr setzt die chinesische Regierung ihre Reformpolitik fort. Gleich mehrere Maßnahmen zielen dabei auf die Struktur der chinesischen Wirtschaft ab. Da die Inlandsnachfrage gedämpft bleibt, der Immobilienmarkt schleppend läuft und einige Branchen weiter mit Überkapazitäten kämpfen, ist es unwahrscheinlich, dass China sein Wachstumsziel von 7,5 Prozent für 2014 erreicht. Coface erwartet, dass das BIP mit Unterstützung der Politik um 7,4 Prozent wachsen kann.

Mehr Informationen
30.10.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Langsame Erholung in der Eurozone, politische und finanzielle Instabilität in den großen Schwellenländern

Langsames, aber sicheres Wachstum der Weltwirtschaft

Die Weltwirtschaft ist in eine langsame und unregelmäßige Erholungsphase eingetreten. Mehrere Faktoren erklären den mühsamen Verlauf des Aufschwungs nach der Krise: ein hohes Niveau an öffentlichen und privaten Schulden, Kreditraten unter dem Vorkrisenniveau, ein neues Risiko für eine Deflation in der Eurozone und geschwächtes langfristiges Vertrauen unter den Wirtschaftsakteuren.

Mehr Informationen
30.10.2014
News zu Coface

Results at 30 September 2014: Coface continues to progress on a path of growth and profitability

Coface’s performance is in line with objectives. At the end of these first nine months, the Group has posted satisfactory growth and solid profitability.

Mehr Informationen
27.10.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Auch abseits des Öls: Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wächst schneller dank erfolgreicher Diversifikationspolitik

• Erwartetes Wirtschaftswachstum: 5 Prozent für 2014
• Günstiges Geschäftsumfeld durch neues Unternehmensrecht zur Förderung der Transparenz
• Verbessertes Schuldenprofil, doch Finanzierungsbedarf der regierungsnahen Unternehmen bleibt unklar

Mehr Informationen
16.10.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Quartalsübersicht zu Branchen: Leichte Anzeichen für Verbesserungen bei Risiken in Europa

Das Nullwachstum im zweiten Quartal 2014 in der Eurozone unterstreicht das Szenario einer außerordentlich langsamen Erholung. Dennoch hält Coface an der Prognose eines BIP-Wachstums 2014...

Mehr Informationen
14.10.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Europas Airlines im globalen Vergleich unprofitabel - Wie gelingt die Anpassung?

Im Kampf um das Wachstumspotential in Asien, geraten europäische Fluggesellschaften gegen die Billigkonkurrenz und Wettbewerber aus den Golfstaaten ins Trudeln. Derzeit sind sie unter den am wenigsten profitablen Airlines der Welt. Wie können die Gesellschaften das ändern?

Mehr Informationen
07.10.2014
News zu Produkten

Coface bringt mit EasyLiner ein innovatives, benutzerfreundliches Online-Produkt für KMU auf den Markt

Coface hat ein am Markt einmaliges Online-Produkt geschaffen. KMUs können über ein eigenes Portal die Kreditversicherung wählen, die ihren Bedürfnissen entspricht. Mit wenigen Klicks kann eine Versicherung gegen Zahlungsausfälle abschließen und bei Bedarf direkt mit der Helpline sprechen.

Mehr Informationen
06.10.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen in Zentral- und Osteuropa mit stabilem Umsatz bei sinkenden Beschäftigungszahlen

Der internationale Kreditversicherer Coface präsentierte heute zum sechsten Mal die Studie „CEE Top 500“. Die 500 größten Unternehmen der Region werden darin nach ihrem Umsatz gereiht. Darüber hinaus werden weitere Faktoren analysiert, wie z. B. die Anzahl der Mitarbeiter sowie die Rahmenbedingungen der einzelnen Unternehmen, Branchen und Märkte.

Mehr Informationen
18.09.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Prognose vor Präsidentschaftswahl in Brasilien: Investitionen bleiben weiter auf Tiefstand

Die Geschäftstätigkeit in Brasilien bleibt träge, die Inflation ist über den Zielwerten und die Zinsrate zählt zu den höchsten der Welt. Verschiedene Indizes zeigen: Das Vertrauen in Brasi-liens Wirtschaft bleibt gering, während parallel dazu die niedrige Investmentquote weiter sinkt.

Mehr Informationen
11.09.2014
News zu Produkten

Neue App "CofaMove" - Jetzt downloaden!

Coface bietet mit der neuen Smartphone App CofaMove seinen Kunden überall und jederzeit mobilen Zugriff auf Cofanet, der Online-Plattform für das aktive Management von Kreditversicherungsverträgen. Die Applikation ist gratis im iOS App Store oder Google Play erhältlich.

Mehr Informationen
08.09.2014
Länder- und Branchenbewertungen

2013: Rumänien als Wachstumssieger - Erholung nach dem Einbruch 2014?

Rumäniens Wirtschaftsleistung hat mit einem BIP-Wachstum von 3,5 Prozent im Jahr 2013 alle Erwartungen übertroffen. Einen bedeutsamen Beitrag dazu leisteten die Agrarwirtschaft und der Industriesektor – vor allem die Automobilproduktion für Kunden aus dem Ausland. Obwohl Rumänien das Wachstumstempo 2014 nicht halten kann, bleiben die Aussichten positiv.

Mehr Informationen
08.08.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Aktuelle Coface-Prognose vor der Wahl: Türkische Wirtschaft unter Druck

Kreditversicherer präsentiert anlässlich der anstehenden Präsidentschaftswahlen in der Türkei aktuelle Einschätzungen der wirtschaftlichen Situation des Landes.

Mehr Informationen
25.07.2014
News zu Coface

Coface stärkt Präsenz in Zentraleuropa: Serbien als weltweit 98. Markt für Kreditversicherung

Der internationale Kreditversicherer Coface erweitert sein Angebot in Serbien durch eine lokale Kooperation mit Axa. Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Services Inkasso und Unternehmensinformationen profitieren serbische Unternehmen jetzt auch von der langjährigen Erfahrung im Bereich Kreditversicherung und der internationalen Präsenz der Coface Gruppe.

Mehr Informationen
24.07.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Abstufung Brasiliens auf A4

Brasilien hat die vergangene dynamische Konjunktur nicht genutzt, um Reformen zur Modernisierung der Infrastruktur und zur Verbesserung des Geschäftsumfeldes umzu-setzen. Trotz seines Potentials durch die Marktgröße, ist die Leistungsfähigkeit des Marktes schwach. Die lokalen Unternehmen leiden unter den geringen Margen aufgrund der hohen Löhne, Transport- und Energiekosten. Zusätzlich ist der Wettbewerb mit importierten Gütern eine Herausforderung für die meisten Firmen.

Mehr Informationen
10.07.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Zahlungsverzüge in Asien-Pazifik stabilisiert – neue Sorgen wegen verlangsamten Wachstums in China

Das Zahlungsverhalten der Unternehmen in Asien und Pazifik hat sich stabilisiert – ausgenommen China und Australien. Sorgen bereitet jedoch weiterhin das verlangsamte Wachstum in China.

Mehr Informationen
23.06.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Österreich erhält wieder Bestnoten

Das erste Quartal 2014 bestätigt eine Beschleunigung des weltweiten Wirtschaftswachstums.

Mehr Informationen
16.06.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface-Prognose 2014: Deutlich weniger KMU-Insolvenzen in Spanien, Stabilisierung in Frankreich

Bei einer vergleichbaren wirtschaftlichen Dynamik bleibt das Ausmaß der Unternehmensinsolvenzen in Spanien und Frankreich nach Einschätzung von Coface besorgniserregend. Allerdings haben sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den beiden Ländern seit der Krise 2008/2009 unterschiedlich entwickelt. Die Insolvenzprognosen des internationalen Kreditversicherers Coface bestätigen diesen Unterschied für 2014: In Spanien dürften in diesem Jahr die KMU-Insolvenzen um -13 Prozent zurückgehen, in Frankreich mit -0,5 Prozent stabil bleiben.

Mehr Informationen
28.05.2014
News zu Coface

Vierteljährliche Risikobetrachtung der Coface: 14 Branchen in drei wichtigen Weltregionen

Branchenrisiken stabilisieren sich in Nordamerika und Europa. Grund zur Sorge in aufstrebenden Ländern Asiens.

Mehr Informationen
14.05.2014
News zu Coface

12. Coface Country Risk Conference

Unter dem Titel „Heureka! Entscheidungsfindung als Kraftprobe zwischen Gefühl und Verstand“ fand am 13. Mai in Wien die 12. Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface statt. Über 300 Unternehmer und Opinion Leader trafen dort auf eine hochkarätige Experten-Runde aus Politik und Wirtschaft.

Mehr Informationen
13.05.2014
News zu Coface, Länder- und Branchenbewertungen

Eurozone wieder auf Wachstumskurs, Erholung geht aber nur langsam voran

Internationaler Kreditversicherer präsentiert Entwicklung von Länderrisiken und prognostiziert Weltwirtschaft 2014 ein Wachstum von +3,1%. Mit einem Wachstum von +1,0% erholt sich die Eurozone nur langsam von den Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Mehr Informationen
05.05.2014
News zu Coface

Łukasz Kiliński neuer Regional Commercial Director für die Region Zentraleuropa

Der internationale Kreditversicherer Coface erweitert sein regionales Management: Łukasz Kiliński (32) übernahm mit 1. April 2014 die Funktion des Regional Commercial Director für die Region Zentraleuropa. In dieser Position verantwortet er die regionale Geschäftsentwicklung und berichtet direkt an Katarzyna Kompowska, CEO der Region.

Mehr Informationen
22.04.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Aufschwung in den USA, Schwierigkeiten in den Schwellenländern: Coface aktualisiert Länder- und Geschäftsumfeld-Bewertungen

Der Aufschwung in den Industrieländern (1,9% prognostiziert für 2014, nach 1,2% 2013) zeigt sich auch in der Coface Länderbewertung mit einer Aufwertung der USA auf die beste Risikokategorie A1. Dagegen steigen die Risiken in den wichtigen Schwellenlän-dern. So wurden die Bewertungen Brasiliens, Russlands, der Türkei und Venezuelas abgestuft oder unter Beobachtung negative Watchlist gestellt.

Mehr Informationen
17.04.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Insolvenz-Monitor Zentraleuropa: Mehr Insolvenzen aufgrund schwacher wirtschaftlicher Rahmenbedingungen

• Das Rekordjahr 2012 wurde 2013 noch einmal getoppt: Die schwache Konjunktur der Eurozone und steuerliche Maßnahmen führten zu 5% mehr Insolvenzen
• Top-Sektoren: IT, Bildung und Gesundheitswesen
• Flop-Sektoren: Bauwesen, Groß- und Einzelhandel
• Positiver Ausblick für 2014 und 2015: Wird sich die Insolvenzrate endgültig stabilisieren?
• Österreich: Wirtschaftswachstum von +1,7% erwartet – Westeuropa-Rekord

Mehr Informationen
09.04.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Zehn Schwellenländer auf den Fersen der BRICS-Länder

Nach zehn Jahren außerordentlichen Wachstums bremsen sich die BRICS-Länder ein: Das von Coface für 2014 erwartete Wachstum liegt um 3,2% unter dem Durchschnittswert des vergangenen Jahrzehnts.

Mehr Informationen
31.03.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Chinesische Unternehmen zahlen immer später: Zahlungsverzögerungen auf Höchststand seit 2010

Acht von zehn chinesischen Unternehmen mussten 2013 Zahlungsverzögerungen hinnehmen. Das stellt Coface in einer aktuellen Studie zur Entwicklung des Kreditmanagements in China fest. Die Branchen Chemie, Maschinenbau, Haushaltselektronik und Elektrogeräte sind besonders betroffen. Da die Kreditversorgung auch 2014 schwierig bleiben wird, könnten Zahlungsschwierigkeiten von Unternehmen zu einer Belebung des chinesischen Schattenbankenmarktes führen.

Mehr Informationen
13.03.2014
News zu Coface

2013 Annual results

Good commercial dynamics and improvement in the loss ratio

Mehr Informationen
19.02.2014
News zu Coface

Coface Kolumbien: Direkter Service jetzt vor Ort

Der führende Kreditversicherer in Südamerika ist jetzt in neun Ländern der Region tätig. Coface, seit 2007 durch eine Partnerschaft mit Mundial Seguros in Kolumbien präsent, hat eine Lizenz der lokalen Regulationsbehörden erhalten, um Kreditversicherungen direkt anzubieten.

Mehr Informationen
18.02.2014
News zu Coface

Coface: Günter Hammerschmid neuer Commercial Operations Manager Austria

Günter Hammerschmid (42) übernimmt mit 1. März 2014 die Leitung der Abteilung Commercials Operations in Österreich und berichtet direkt an Christian Berger, Country Manager Österreich.

Mehr Informationen
11.02.2014
Länder- und Branchenbewertungen

China 2014: Stabiles, aber langsameres Wachstum trotz Finanzierungsrisiken und Überkapazitäten

2014 wird die Entwicklung in China in makro- und mikroökonomischer Hinsicht unterschiedlich verlaufen. Von der Versammlung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei werden etliche Reformen erwartet. Deren Umsetzung kann sich durchaus nachteilig auf die Realwirtschaft auswirken. Angesichts steigender Kapitalkosten müssen zudem Finanzierungs- und Kreditrisiken im Auge behalten werden.

Mehr Informationen
28.01.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Branchenpanorama: Einzelhandel und Automobilbranche im Aufschwung

- Positive Veränderungen in Nordamerika und Asien
- Risiken in Europa stabil
- Textilindustrie investiert in Innovationen

Mehr Informationen
23.01.2014
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Country Risk Conference 2014: Bessere Aussichten für Industrieländer, Lage in wichtigen Schwellenländern bleibt angespannt

Nachdem sich die Risiken für Unternehmen in den Industrie- und Schwellenländern unmittelbar nach der weltweiten Krise einander annäherten, schlagen sie 2014 wieder einen eher klassischen Kurs ein.

Mehr Informationen
16.12.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Unternehmensinsolvenzen in Frankreich: 2014 keine Besserung zu erwarten

Nach Anstieg bei größeren Unternehmen sind jetzt KMUs am stärksten betroffen

Mehr Informationen
10.12.2013
News zu Coface

Coface: Susanne Krönes neue Direktorin der Division Innovation und Organisation

Internationaler Kreditversicherer erweitert Geschäftsleitung in Österreich

Mehr Informationen
04.12.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Baubranche in Frankreich dominiert Insolvenzgeschehen Risiken werden 2014 weiter ansteigen

Bau kommt Unternehmen am teuersten zu stehen. Die Baubranche in Frankreich ist in einer paradoxen Situation. Ein Drittel aller Unternehmensinsolvenzen betrifft den Bau, obwohl der Immobilienmarkt in der Krise 2008/2009 recht stabil geblieben war.

Mehr Informationen
25.11.2013
News zu Coface

Coface: Neue Website - einfacher Zugang zu Expertise und Produkten

Internationaler Kreditversicherer bietet Unternehmen direkten Zugang zu Risiko-Expertise und unterstützt sie so noch besser bei der Risikovermeidung

Mehr Informationen
24.10.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Asiatische Schwellenländer: Coface warnt vor wachsenden Risiken aufgrund der privaten Verschuldung

Das Wachstumspotenzial in Asien bleibt dank der Mittelklasse hoch. Die asiatischen Volkswirtschaften haben den Doppelschlag der globalen Krise 2008/2009 und der Staatsschuldenkrise in der Eurozone gut überstanden. Dies verdanken sie vor allem der dynamischen Nachfrage der privaten Haushalte. Die alternde Bevölkerung und die rasche Urbanisierung tragen ebenso dazu bei.

Mehr Informationen
17.10.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Länderbewertungen: US Unternehmen gewinnen an Kraft, Shutdown beendet

Coface die Länderbewertungen für die Vereinigten Staaten, Brasilien und Thailand aktualisiert.

Mehr Informationen
08.10.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Erhöhte Risiken für Chemie, Pharma und Automobil - Coface Branchenpanorama: Europa im Fokus

Für drei von 14 analysierten Branchen sendet der Coface Risiko-Indikator Alarmsignale. Die Bewertung erstellen Coface-Ökonomen auf Basis der Zahlungserfahrungen mit Unternehmen, die in der Risikoprüfung des Kreditversicherers beobachtet werden.

Mehr Informationen
24.09.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface CEE Top 500: Top-Unternehmen mit starken Gewinneinbrüchen trotz Umsatzplus

Der internationale Kreditversicherer Coface präsentierte heute zum fünften Mal die Studie „CEE Top 500“ über die Top 500-Unternehmen in Zentral- und Osteuropa. Die 500 größten Unternehmen der Region werden nach Umsatz gereiht; zusätzlich werden weitere Faktoren wie die Anzahl der Mitarbeiter, die Rahmenbedingungen der einzelnen Unternehmen, Branchen und Märkte analysiert.

Mehr Informationen
18.07.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Brasiliens Wirtschaft in Not: Kann das Ruder herumgerissen werden?

Brasilien, das Musterland unter den Schwellenländern, bestand den Test der großen Krise von 2009 mit Bravour. Nun, vier Jahre später, zeigen die gesell-schaftlichen Proteste das Scheitern des Wachstumsmodells auf. Auch wenn die Ungleichheiten sinken, sind sie dennoch auf einem signifikanten Niveau. Wegen der angespannten Lage am Arbeitsmarkt und den großen Schwächen in der Infrastruktur ist der berühmt-berüchtigte ständige Kostenanstieg (“Brazil cost“) zu einer schweren Belastung für die Wirtschaft geworden.

Mehr Informationen
03.07.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface aktualisiert Länderbewertungen - Hoffnungsschimmer für die Industrieländer Japan, Irland und Island

Aus Sicht von Coface bessert sich die Lage in einigen Industrieländern. Japan profitiert von den politischen Aussagen des Premierministers Abe, die Wirtschaft zumindest kurzfristig zu unterstützen. Irland wächst konstanter und kommt schrittweise aus der Finanzkrise. In Island ist die Entwicklung sehr dynamisch. Auf der anderen Seite steigen die Risiken in Südafrika und Tunesien. Dort geht die Wirtschaftsleistung zurück und es gibt Finanzprobleme. Vor allem aber wächst der politische und soziale Druck.

Mehr Informationen
01.07.2013
News zu Coface

Coface auf Expansionskurs: Kreditversicherung in Kroatien

Coface bietet ab dem Tag des Beitritts von Kroatien zur Europäischen Union am 1. Juli 2013 Kreditversicherungen vor Ort an. Für den weltweiten Kreditversicherer ist es kein unbekanntes Land: Seit 1998 ist Coface am kroatischen Markt mit Unternehmensinformation und Inkasso-services aktiv. Im Zuge dieser 15 Jahre hat sich Coface ein umfassendes Wissen über die Marktbesonderheiten und Kundenanforderungen erworben.

Mehr Informationen
26.06.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Italien: Zahlungsverhalten der Unternehmen verschlechtert sich

Das italienische «Geschäftsmodell» steckt in einem Teufelskreis fest

Mehr Informationen
03.06.2013
News zu Coface

Coface: Mag. Christian Berger neuer Country Manager

Christian Berger, 42, bereits seit mehr als 14 Jahren erfolgreich für Coface tätig, übernimmt ab sofort die Position des Country Managers Austria

Mehr Informationen
30.05.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Panorama Frühling 2013 Insolvenz-Monitor: Opfer des anämischen Wachstums - für zentraleuropäische Unternehmen kein Ende der Krise abzusehen

Opfer des anämischen Wachstums: für die zentraleuropäischen Unternehmen ist 2013 noch kein Ende der Krise abzusehen

Mehr Informationen
15.05.2013
Länder- und Branchenbewertungen

11. Coface Country Risk Conference: Top-Experten dsikutieren über Ursachen und Folgen der Eurokrise

Unter dem Titel „Währt die Währung? Wert der Währung?“ fand gestern in Wien die 11. Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface statt. Über 400 Unternehmer und Opinion Leader trafen dort auf eine hochkarätige Experten-Runde aus Politik und Wirtschaft.

Mehr Informationen
14.05.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Keine wirtschaftliche Erholung der Eurozone in Sicht - vor allem Südeuropa stark von Rezession betroffen

Internationaler Kreditversicherer präsentiert Entwicklung von Länder-Risiken und prog-nostiziert Weltwirtschaft 2013 ein Wachstum von +2,7%, während Eurozone um -0,4% schrumpfen wird. Trotz der Krise konnte Coface 2012 das Geschäftsergebnis verbessern.

Mehr Informationen
26.04.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Branchenpanorama: Kluft zwischen Europa und dem Rest der Welt wird größer

Risiken von 14 Branchen in den Regionen EU, Nordamerika und aufstrebendes Asien bewertet.

Mehr Informationen
25.03.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Politisch instabil, wachsender Protektionismus, Kreditblasen - Coface-Studie mit eigenen neuen Indikatoren

Trotz stabilen Wachstums, das in diesem Jahr 5,1 Prozent betragen dürfte, sowie ver-besserter staatlicher und externer Rahmenbedingungen sind die Schwellenländer nicht frei von Risiken. Diese sind aktuell allerdings anderer Art. Coface sieht drei wesentliche Gefahren. Politik: Die Spannungen haben zugenommen, nicht nur in Nordafrika und dem Mittleren Osten, sondern nun auch in Russland und Indien. Wirtschaft: Der Protek-tionismus wird stärker. Finanzmarkt: Die enorme Zunahme der Bankkredite im privaten Sektor in einigen Ländern schürt die Furcht vor einer Kreditblase, besonders in Asien.

Mehr Informationen
04.03.2013
News zu Coface

Coface verbessert das Ergebnis 2012 trotz der Krise

Gutes wirtschaftliches Ergebnis: Prämien stiegen um 3,1%, angetrieben von den Schwellenmärkten* mit +18%
Starker Anstieg des operativen Gewinnes um 62% (+10% ausgenommen Restrukturierungskosten 2011)
Deutliche Erhöhung des Reingewinns um 80% (+6,6% ausgenommen Restrukturierungskosten 2011)
Combined Ratio bei 82,2%, kontinuierliche Verbesserung
Robuste Finanzkraft: Eigenkapital um 8,7% erhöht

Mehr Informationen
28.02.2013
News zu Produkten

Coface Produkteinführung: TopLiner macht Zusatzversicherung möglich

„Wenn Ihre Strategie ‚Mehr’ ist“: Coface führt mit TopLiner – ergänzend zur klassischen Kreditversicherung – die Möglichkeit einer Zusatzversicherung in Österreich ein.

Mehr Informationen
12.02.2013
News zu Coface

Coface has finalised the grouping of its 21 European credit insurance branches into one company

Coface has simplified and streamlined the structure of its European credit insurance activities.

Mehr Informationen
25.01.2013
Länder- und Branchenbewertungen

Country Risk Conference 2013: Die Krise in Europa ist für Unternehmen noch lange nicht vorbei

Auf Basis ihrer täglichen Zusammenarbeit mit Unternehmen in der ganzen Welt geht Coface von eher verhaltenen Perspektiven für die Weltwirtschaft in 2013 aus. Öffent¬liche und private Verschuldung lasten auf den Industrieländern und erschweren eine baldige Erholung. Angesichts der immer schwieriger werdenden Lage auf den Arbeitsmärkten und nicht abgeschlossener institutioneller Reformen in Europa kehrt das Vertrauen der Verbraucher und Unternehmen nicht zurück. Die Unberechenbarkeit in der US-Haushaltspolitik wirkt sich auf das Wachstum in den USA aus. Laut Coface wird es 2013 auf 1,5 Prozent zurückgehen. In der Eurozone rechnet der internationale Kreditversicherer mit einer anhaltenden Rezession von 0,1 Prozent und insbesondere mit einem weiteren Rückgang der Wirtschaftsleistung in Südeuropa. Die Schwellenländer sollten hingegen ein stabiles Wachstum von 5,2 Prozent erreichen.

Mehr Informationen
21.01.2013
News zu Coface

Coface mit neuer Corporate Identity Logo und Claim drücken Fokussierung auf Kreditversicherung aus

Seit 2011 fokussiert Coface wieder auf das Kerngeschäft Kreditversicherung. Auch mit organisatorischen Veränderungen verfolgt der internationale Kreditversicherer das Hauptziel, Kunden in einem instabilen wirtschaftlichen Umfeld zu unterstützen. Dies soll nun auch äußerlich deutlich werden. Mit einem neuen Corporate Design und vor allem dem neuen Claim „For safer trade“. Coface führt die neue Markenpositionierung am 21. Jänner weltweit für seine 66 Niederlassungen ein.

Mehr Informationen
27.11.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: CEE Top 500-Unternehmen steigerten Gewinne um fast 50 Prozent

Polen verteidigt Spitzenposition im Ranking, Ukraine setzt Aufwärts- und Ungarn Negativtrend fort – Wirtschaftsregion Zentral- und Osteuropa heute heterogener als vor der Krise – Großbetriebe als Stabilitätsfaktor

Mehr Informationen
07.11.2012
News zu Produkten

Coface Global Solutions: Ein neues Angebot für multinationale Unternehmen in 66 Ländern

Coface, einer der weltweit führenden Kreditversicherer, erweitert mit Coface Global Solutions (CGS) die Organisation, um den speziellen Anforderungen multinationaler Kunden gerecht zu werden. Mit direkten Vertretungen in 66 Ländern und Überwachungs- und Analysetools bietet Coface multinationalen Konzernen einen umfassenden Überblick über deren Geschäftsrisiken und den Umgang mit diesen Risiken vor Ort.

Mehr Informationen
05.11.2012
Länder- und Branchenbewertungen

USA: Wirtschaft wartet auf klare Ansagen, um wieder aktiv zu werden

Politische Unsicherheiten gefährden KMUs und damit die Gesamtwirtschaft

Mehr Informationen
02.11.2012
News zu Coface

Coface stellt sich neu auf: Österreichische Tochtergesellschaften werden in Niederlassung umgewandelt

Die Repositionierung des internationalen Kreditversicherers Coface geht in die nächste Phase. Mit der Umwandlung der beiden österreichischen Aktiengesellschaften in eine Niederlassung ist Coface nun auch in Österreich bestens auf die „Solvency II“-Richtlinie der EU vorbereitet.

Mehr Informationen
11.10.2012
News zu Coface

Coface jetzt auch in Ghana, Senegal und der Elfenbeinküste - Präsenz in Afrika gestärkt – Weltweit Angebot in 97 Ländern

Mit einer Niederlassung in Ghana hat der internationale Kreditversicherer Coface seine Präsenz in Afrika ausgebaut. Es ist die neunte Niederlassung in West- und Zentralafrika. Zudem werden durch eine Kooperation mit Axa die Elfenbeinküste und Senegal für das Kreditversicherungsgeschäft erschlossen. Coface versichert nun in 97 Ländern Unternehmen gegen Forderungsausfälle.

Mehr Informationen
07.09.2012
News zu Coface

Coface legt Halbjahresergebnis vor: Anstieg bei Umsatz und Gewinn

Coface legt Halbjahresergebnis vor: Weltweiter Umsatz wächst solide um 5,8 %, im Kerngeschäft Versicherung um 7,2%

Mehr Informationen
18.07.2012
News zu Coface

Coface-Gruppe: Cyrille Charbonnel neuer Chief Operating Officer

Cyrille Charbonnel, 47, Group Organisation Director und Mitglied des General Management Committee der Coface-Gruppe, wurde zum Chief Operating Officer (COO) der Gruppe ernannt. Diese Position wurde neu geschaffen.

Mehr Informationen
12.07.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Länderrisiko-Bewertung: Die Krise in Südeuropa vertieft sich, erste Probleme auch in Indien

Die Rezession in Südeuropa nimmt immer ausgeprägtere Züge an und hat von Spanien und Italien bereits auf Zypern übergegriffen. Angesichts der sich verschlechternden Konjunkturlage hat Coface Spanien und Italien mit der Bewertung A4 auf die negative Watchlist gesetzt und Zypern, dessen Situation Anlass zur Sorge gibt, von B auf C herabgestuft. Die Wirtschaftsleistung in diesen drei Ländern wird im Jahr 2012 voraussichtlich um 2,0% (Spanien), 1,8% (Italien) bzw. 1,3% (Zypern) schrumpfen.

Mehr Informationen
12.06.2012
News zu Coface

Coface: Richard Burton neuer Plattform Manager für die Region Asien-Pazifik

Am 1. Juni 2012 wurde Richard Burton, 50, zum Manager der „Asia Pacific Platform“ ernannt. Er war zuvor stellvertretender Leiter der Plattform und hat nun die Führungsposition von Jean-Claude Speitel übernommen, der mit Ende Mai in den Ruhestand getreten ist.

Mehr Informationen
05.06.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface-Studie: Schwieriger Zugang zu Krediten größte Sorge chinesischer Unternehmen

9. Studie zum Zahlungsverhalten der Unternehmen in China: 90% nutzen Lieferantenkredite – Zahlungsverzüge häufiger, aber kurzfristiger – insgesamt finanziell stabil

Mehr Informationen
10.05.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Country Risk Conference - Triple - i - die Lösung der Zukunft?

Unter dem Titel „Triple i – Die Lösung der Zukunft? Innovation – Integration – Investment“ fand gestern in Wien die 10. Country Risk Conference des internationalen Kreditversicherers Coface statt. Über 400 Unternehmer und Opinion Leader trafen dort auf eine hochkarätige Experten-Runde aus Politik und Wirtschaft.

Mehr Informationen
07.05.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: 2012 bringt steigendes Rezessionsrisiko für Eurozone

Internationaler Kreditversicherer präsentiert positive Geschäftsentwicklung in Österreich und CEE sowie Entwicklung von Länder-Risiken

Mehr Informationen
08.03.2012
News zu Coface

Coface konnte Gewinnwachstum 2011 beschleunigen - Strategische Neuausrichtung auf Kreditversicherungen trägt Früchte

Die finanzielle Performance der Coface Gruppe im Geschäftsjahr 2011 zeigt, wie richtig und wichtig die Anfang letzten Jahres begonnene strategische Neuausrichtung auf Kreditversicherungen tatsächlich ist. Trotz des zunehmend ungünstigen wirtschaftlichen Hintergrunds konnte das Versprechen einer profitablen und eigenständigen Entwicklung, das mit der Neuausrichtung abgegeben wurde, eingehalten werden und trägt auch bereits Früchte.

Mehr Informationen
28.02.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface: Die Baubranche – anhaltendes Kreditrisiko in nahezu allen Ländern

Bisher verschont die Krise die österreichische Bauwirtschaft – dennoch mehr Insolvenzen als in anderen Branchen

Mehr Informationen
19.01.2012
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Länderrisiko-Bewertung: Europäische Unternehmen Opfer der systemischen Krise

Neue Abstufungen, weil Unternehmensstabilität durch systemischen Charakter der Krise und durch politische Risiken in den Schwellenländern beeinträchtigt ist

Mehr Informationen
12.01.2012
News zu Coface

Mag. Christian Berger zum Alleinvorstand der Coface Central Europe Holding bestellt

Christian Berger, 40, wurde vom Aufsichtsrat für drei Jahre zum Alleinvorstand der Coface Central Europe Holding AG bestellt. Bisher war er – seit 2003 – neben Katarzyna Kompowska Mitglied des Zweier-Vorstands. Darüber hinaus wurde der langjährige Branchenexperte als Vorstandsmitglied der Coface Austria Kreditversicherung AG und der Coface Austria Holding AG für ein weiteres Jahr bestätigt.

Mehr Informationen
Oben
  • Deutsch
  • English