News

Coface Insolvenzpanorama für Zentral- und Osteuropa: Weniger Unternehmensinsolvenzen dank günstiger Wirtschaftslage

14.07.2016

Die günstigen wirtschaftlichen Bedingungen führten im Vorjahr zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Unternehmen in Zentral- und Osteuropa. 2015 sank die Zahl der Insolvenzen in 9 von 13 untersuchten Ländern, gleichzeitig sank der nach BIP gewichtete Durchschnitt der Insolvenzen in der Region um -14,0 Prozent. Dennoch zeigten sich große Unterschiede in der Region: Die Ukraine und Litauen verzeichneten einen Anstieg an Insolvenzen im zweistelligen Bereich, während sich die Situation in Rumänien und Ungarn deutlich verbesserte. Coface erwartet, dass die Unternehmen die positiven Rahmenbedingungen weiter zu ihrem Vorteil nutzen und prognostiziert einen weiteren Rückgang um -5,3 Prozent für 2016.

mehr sehen

Trotz anhaltender Krisen bietet Subsahara-Afrika in den kommenden zehn Jahren Chancen

07.07.2016

Schwer getroffen von der gebremsten Dynamik in China und gefallenen Rohstoffpreisen zeigen die afrikanischen Länder südlich der Sahara ihr schwächstes Wachstum seit 2008
15, auch von Krisen geplagte, Länder haben dennoch gutes Potenzial für die künftige Konsumentwicklung
Zwei Branchen mit mittelfristigen Chancen: Einzelhandel und Informations- und Kommunikationstechnik

mehr sehen

Finale: Coface sieht Frankreich vorn

08.07.2016

… was die aktuelle wirtschaftliche Situation und kurzfristigen Aussichten der EM-Finalisten Frankreich und Portugal angeht. Aber es ist eine enge Kiste. Wie im Fußball?

mehr sehen

Insolvenzen: Positive Trends in Deutschland, den Niederlanden und Schweden

29.06.2016

Die verbesserte wirtschaftliche Situation in Europa wirkt sich günstig auf die Unternehmen in den meisten europäischen Ländern aus. So gingen 2015 die Insolvenzen in vier Ländern zurück (..)

mehr sehen
Alle Nachrichten
  • Deutsch
  • English